Deadpool vs Hawkeye

Der sprücheklopfende, rote Nervensägen-Ninja Deadpool steht in den Startlöchern für seinen ersten eigenen Kinofilm. Obwohl sich Verlagskollege Hawkeye in den Avengers-Filmen eine treue Fangemeinde sichern konnte, nennt Panini Deadpool anders als im US-Original zuerst – Völlig zurecht!

Gemeinsam werden der selbstheilende Mutant Deadpool und Meisterschütze Hawkeye (ein Mitglied der Heldentruppe Avengers) Zeugen, wie als Superhelden verkleidete, offenbar „ferngesteuerte“ Menschen ausgerechnet an Halloween Verbrechen begehen. Notgedrungen macht sich das ungleiche Heldenduo, mit Unterstützung von „Junior-Hawkeye“ Kate daran, die Bürger von New York vor der Bedrohung durch die menschlichen Drohnen zu bewahren. Natürlich nicht ohne dabei auch die Hintergründe der rätselhaften Verschwörung und ihrer Drahtzieherin zu ergründen…

Superhelden-Comics können extrem unterschiedlich sein. In den letzten Jahrzehnten sind die maskierten Verbrechensbekämpfer mit ihrem Publikum gealtert und gereift. Es gibt mittlerweile extrem brutale und düstere Heldencomics, für ein erwachsenes Publikum. Aber es gibt auch viele deutlich freundlichere, leichtere, die sich durchaus an Kinder und Teenager richten, wie Heldencomics es insbesondere in den 50er- bis 80er-Jahren sehr viel taten. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es unzählige Abstufungen. Und es gibt mindestens genau so viele verschiedene Arten diese Geschichten zu erzählen. Mit völlig verschiedenen Stilmitteln und Stimmungen.

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 15.57.03

Zwei besonders erfolgreiche und kreativ herausragende Marvel-Reihen der letzten Jahre sind die aktuellen „Deadpool“- und „Hawkeye“-Serien. Insbesondere Deadpool hat in den letzten 10-15 Jahren kreativ viel gewagt. Der vernarbte und schlagfertige Ninja-Mutant ist sich nämlich der Tatsache bewusst, dass er und alle anderen Figuren lediglich fiktional sind. Das sorgt für viel sehr speziellen Humor, den vor allem Fans anderer Comics verstehen, sogenannte „Meta-Botschaften“. Gerry Duggan ist seit 2012 der Hauptautor für die Abenteuer des „Merc With A Mouth“ und liefert jeden Monat auf’s Neue ein Feuerwerk an aberwitzigem Humor und abstrusen Ideen. Er ist auch der Autor des hier nun vorliegenden Zusammentreffens mit Meisterschütze Hawkeye.

Dabei greift Duggan weder auf die klassische Comicvariante des zielsicheren Avenger zurück, noch auf die in den Filmen von Jeremy Renner verkörperte Version. Bizarrer und sehr gelungener Weise bedient sich Duggan bei dem aktuellen Comic-Hawkeye aus der Feder von Matt Fraction, dessen Reihe deutlich ernster und kunstvoller daherkommt, manchmal überraschend europäisch und nachdenklich.

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 15.57.21

Die besonderen grafischen Stilmittel und Eigenheiten in diesen aktuellen Hawkeye-Comics, wie z.B. die Verwendung von Gebärdensprache haben auch ihren Weg in das Crossover mit Deadpool gefunden – Aber natürlich nur, damit sich Wade Wilson (Deadpools „bürgerlicher Name“) gebührend und gewohnt tabu- und geschmacklos darüber lustig machen kann. Allmählich sollte klar geworden sein, dass Panini gut daran getan hat die Namenskonstellation des Titels in der deutschen Fassung umzukehren. In Amerika hieß die fünfteilige Mini-Serie „Hawkeye vs Deadpool“. Denn hier kommen vor allem Deadpool-Fans auf ihre Kosten, mit aktuellen Hawkeye-Comics hat der zwerchfellstrapazierende, herrliche Unsinn vom Gesamtbild her sehr wenig zu tun.

Wer sich das einmal bewusst gemacht hat, den erwartet eine Menge Spaß. Die kurzweilige Buddy-Action hat eine hohe Gagdichte, bei der ich mich immer wieder an den 80er-Film „Tango und Cash“ mit Sylvester Stallone und Kurt Russel erinnert habe. Die unfreiwillige Partnerschaft zwischen einem wortkargen, ernsten, linientreuen und einem verrückten, gewaltbereiten, sprücheklopfenden Bullen waren damals ein sehr beliebtes Film-Thema, das hier gekonnt reanimiert wird.

Auch wenn „Deadpool vs Hawkeye“ ein toller, unkomplizierter Einstiegspunkt für Neuleser ist, bietet das 124 Seiten starke Paperback auch viele Insidergags für alte Hasen. Und ein wirklich urkomisches und explosives Finale, dass kein Deadpool- und kein Hawkeye-Fan verpassen sollte.

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 15.57.59

  • Autor: Gerry Duggan
  • Zeichner: Matteo Lolli, Jacopo Camagni
  • Format: Softcover
  • Original-Storys: Hawkeye vs. Deadpool 0-4
  • 124 Seiten
  • Preis: 14,99 €
  • Erschienen am 21.07.2015

Rezensionsmuster – Paperback, zur Verfügung gestellt von Panini – Herzlichen Dank!

IMG_1814