Ringo 3 – Wie der Regen

Das italienische Science-Fiction-Drama „Ringo“ geht nun bereits in die dritte Runde. Im „Prequel“, also Vorgänger der ebenfalls bei Cross Cult erschienenen „Waisen“-Serie, begibt sich nun der ehemalige Freiheitskämpfer und Titelheld Ringo auf eine gefährliche Reise, um gleich drei Waisen vor der kaltblütigen Diktatorin Juric und ihren erbarmungslosen Krähen-Söldnern in Sicherheit zu bringen. Während Ringo selbst schwer verwundet wird, ist es nun an den drei halbwüchsigen Endzeit-Überlebenden Rosa, Seba und Nuè, ihren sonst so wehrhaften Wegbegleiter vor den zahlreichen Gefahren der zerfallenen Welt zu schützen…

In „Wie der Regen“ verfolgt das italienische Kreativ-Team konsequent sein frisches und authentisches Konzept. Der radikale, permanente Wechsel zwischen Hollywood-reifer, überzogener Action und einfühlsamem, authentischem Drama macht „Ringo“ zu einem ständigen Wechselbad der Gefühle. Auch der dritte Band versteht es jederzeit auf sehr hohem Niveau zu unterhalten, ohne dass der Leser dabei je sein Gehirn ausschalten müsste. Sowohl die epische Schlacht zwischen Ringos Schützlingen und einer noch in Betrieb befindlichen Roboterarmee, als auch die intelligent und aufregend konstruierte Episode, in der sich die Familie wider Willen eine Auszeit nimmt, um durchzuatmen und sich einmal ihrer aufgewühlten Gefühlswelt bewusst zu werden sind herausragende Erzählungen. Und sie können trotz vieler bewusster und plakativer Genre-Stereotypen auch Sinntiefe und Symbolik bieten, wenn man auf der Suche danach ist.

Der diesmal deutlich gröbere Strich der stetig wechselnden Zeichner-Riege ist zielsicher und weiß zu gefallen, kann dabei aber nicht ganz das extrem hohe Niveau der erzählten Geschichte und der visuellen Inszenierung des ersten Bandes erreichen. Das vermag aber nichts daran zu ändern, dass „Ringo“ dem Genre mit viel Hingabe neue Pfade erschließt. Und zwar mit der gleichen Intensität und Frische, wie „Walking Dead“ diese Leistung bereits für Horror-Comics erbracht hat.

  • Autor – Roberto Recchioni
  • Künstler – David Gianfelice, Alessio Avallone
  • 208 Seiten
  • Hardcover
  • 19,80€
  • Erhältlich bei Cross Cult

Copyright © 2015 by Sergio Bonelli Editore

waisenringo3_13