Fantastic Four – Der Lange Abschied 2

Die fantastischen Vier sind Vergangenheit. Unter mysteriösen Umständen traf das Schicksal im ersten Band jedes einzelne Mitglied von Marvels erster Familie mit seiner ganzen Härte. Während die menschliche Fackel nach dem Verlust ihrer Kräfte auch noch ihre Musikerkarriere in Flammen aufgehen sieht und Ben „Das Ding“ Grimm zu einer Haftstrafe verurteilt wird, versuchen Sue und Reed Richards das Sorgerecht für ihre Kinder wiederzuerlangen, ohne dass ihre Ehe daran zerbricht. Das Chaos ist perfekt, als es ihrem Erzfeind Doktor Doom tatsächlich gelingt, die kleine Reed-Tochter Valeria für sich zu gewinnen…

Bildschirmfoto 2015-10-08 um 20.20.24Copyright © 2015 by Marvel Comics

Abschiede sind in der Welt der Superhelden nichts ungewöhnliches. Allmählich reagieren die Fans gelassen, wenn einer der großen Verlage einen noch so beliebten Charakter sterben oder anderweitig von der Bildfläche verschwinden lässt. Mindestens einmal gestorben zu sein gehört unter Comic-Charakteren mittlerweile zum guten Ton und kann niemanden mehr wirklich schocken. Trotzdem hat es eine besondere Intensität, wenn man mit den Fantastischen Vier das seit vielen Jahrzehnten noch immer strahlende Symbol des familiären Zusammenhalts zerbrechen lässt.

Insgesamt wirkt der zweite und vorletzte Band von „Der Lange Abschied“ doch etwas gestreckt. Die großen Momente wie Dooms und Sues Kampf um die Gunst der kleinen Valeria oder Johnnies und Bens wirklich rührendes Wiedersehen, müssen sich teilweise erarbeitet werden, da interessante Sequenzen wie Bens Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis etwas langwierig vorbereitet werden, um dann so schnell abgehandelt zu werden, dass man beinahe vergisst sie zu genießen.

Bildschirmfoto 2015-10-08 um 20.20.48Copyright © 2015 by Marvel Comics

Die zahlreichen Zusammenkünfte mit Freunden und Feinden aus der langen Geschichte der Fantastic Four unterstützen für Kenner der Reihe den feierlichen, finalen Charakter der Abschiedsreihe. Neulinge werden sich jedoch unter Umständen manchmal etwas überfordert fühlen, oder müssen sich alternativ mit etwas Suchmaschinen-Recherche behelfen.

Allen kleineren Unzulänglichkeiten zum Trotz sieht auch der zweite Band von „Der Lange Abschied“ klasse aus und steigert die Erwartung auf den alles entscheidenden, dritten Band mit einem festlich inszenierten Cliffhanger noch einmal deutlich.

Bildschirmfoto 2015-10-08 um 20.21.00Copyright © 2015 by Marvel Comics

  • Seiten – 148
  • Format –  Softcover
  • Original-Stories – Fantastic Four 9-13, Fantastic Four Annual 1
  • Autor – James Robinson
  • Zeichner – Marc Laming, Gerardo Sandoval
  • Preis – 16,99 €
  • Erhältlich bei Panini