X-MEN: APOCALYPSE – Der erste deutsche Trailer

Außerhalb des „Marvel Studios“-Filmuniversums hat es eine weitere Reihe von Superhelden-Verfilmungen auf eine stattliche Anzahl von Kapiteln gebracht. Im Gegensatz zur scheinbar verfluchten Lizenz der „Fantastic Four“ feierten 20th Century Fox mit ihren bislang fünf Verfilmungen der X-Men und zwei Ablegerfilmen um Publikums-Liebling Wolverine (gespielt von Hugh Jackman) beachtliche Erfolge an den Kinokassen. Die Begeisterung der Fans war nach dem eher durchwachsenen „X-Men – Der letzte Wiederstand“ und dem desaströsen „X-Men Origins: Wolverine“ jedoch schwer erschüttert.

Erst mit dem von Kritik und Publikum gefeierten Reboot „X-Men – Erste Entscheidung“ fanden die Schüler des Professor X zurück zur ursprünglichen Höchstform. Besonders reizvoll an der neuen X-Men-Interpretation und ihrem Nachfolger „Zukunft ist Vergangenheit“ (2014) war dabei die Zeitreise in Design und Kulisse. In Reihenfolge ihres Erscheinens spielten beide Superhelden-Blockbuster in den siebziger, beziehungsweise achtziger Jahren. Nicht ohne Grund, waren die zugrundeliegenden Comic-Szenarios doch in jeweils diesem Jahrzehnt entstanden. Mit „X-Men: Apocalypse“ wird nun einer der tödlichsten X-Men-Antagonisten sein Leinwanddebüt feiern. Selbstverständlich im stilistischen Gewand der Neunziger, der erfolgreichsten Phase Marvels mirakulöser Mutanten.

„X-Men: Apocalypse“ startet am 19. Mai in den deutschen Kinos.