Super Dinosaur 1

DeineAntiHeldin-1

Auf einer Expedition 200km unter die Erde entdeckten die zwei brillanten Wissenschaftler Doktor Dexter Dynamo und Doktor Max Maximus ein wertvolles Mineral, welches, wie sich später herausstellte, der Menschheit als eine neue Energiequelle dienen sollte. Bereits eine kleine Menge dieses Bodenschatzes reicht aus, um eine ganze Stadt mit Energie zu versorgen, aber leider auch um sie zu zerstören. Die Wissenschaftler benannten es nach ihrem tatsächlichen Entdecker, Dynerz.

Außerdem fanden sie aber noch etwas viel besseres dort in den Tiefen der Erde. Ein Tor zu einem verborgenen Ort, an dem es wahrhaftig noch Dinosaurier gibt – Den Mittelpunkt der Erde. Dr. Maximus, die böse Seele der beiden, sah seine Chance und stahl eines der Sauriereier, aus dem einige Monate und viele Injektionen später der kleine „Super Dinosaur“ schlüpfen sollte.

Manipuliert durch diese Experimente wurde die kleine Donnerechse gerade mal drei Meter groß, doch dafür um so gerissener. Sie durchschaute die bösen Machenschaften des Professors schnell und suchte sein neues Zuhause bei dem warmherzigen Doktor Dynamo und seinem zehnjährigen Sohn Derek. Die beiden wurden beste Freunde. Frustriert über diese Situation sah Maximus den „Super Dinosaur“ fortan als Prototypen an und erschuf weitere genmanipulierte Sauriermutanten, mit deren Hilfe er versuchte noch einmal den Mittelpunkt der Erde aufzusuchen um mit Hilfe des Dynerz die Weltherschaft an sich zu reißen. Hier kommen der „Super Dinosaur“ und der clevere kleine Derek ins Spiel, welche mit Hilfe von Vater Dynamo und seinem Team diese Pläne natürlich unter gar keinen Umständen zulassen können…

Bei „Super Dinosaur“ sorgt kein Geringerer als Robert Kirkman, Autor von „The Walking Dead“ (erhältlich bei Cross Cult), gemeinsam mit Zeichner Jason Howard für 126 Seiten Spannung, Spaß und Action. Witzige Nerd-Anspielungen wie auf das Computer-Spiel „Portal“, genmanipulierte Saurier-Mensch-Hybriden und immer neue Power-Ups des Sauriers lassen auch bei älteren Lesern keine Langeweile aufkommen. Wenn Derek mit seinem „Super Dinosaur“, liebevoll „SD“ genannt, Basketball spielen möchte, der aber wegen seiner kurzen Ärmchen erst einen Robo-Anzug anziehen muss, dann ist das nicht nur süß, sondern auch irre witzig. Beinahe ebenso herzzerreißend ist der Dialog zwischen den beiden Freunden, als SD traurig feststellt, dass er der einzig gute Dinosaurier auf der ganzen weiten Welt zu sein scheint.

Der liebevoll und detailreich gezeichnete Comic ist der Beginn einer fortlaufenden, bisher vierbändigen Geschichte, die ich unbedingt auch außerhalb des Kinderzimmers zu lesen empfehle. Gerade wegen des spannenden Cliffhangers am Ende des ersten Bandes sehe ich noch viel Potential für die weitere Geschichte mit Derek und seinem „Super Dinosaur“.

Copyright © 2015 by Image Comics
super-dinosaur-1-01