ElfQuest – Abenteuer in der Elfenwelt (Bd. 4)

Die Kräfte von Rayek, Häuptling Schnitters einstigem Rivalen um die Hand der schönen Leetah sind auf beängstigende Größe herangewachsen. Aber noch immer hat der dunkelhäutige Elfenmagier kaum Liebe oder Mitgefühl in seinem Herzen finden können. Entgegen der Entscheidung des stolzen Wolfreiter-Häuptlings will er den Palast der Hohen, der Urväter aller Elfen mit ihrem Gegenstück in der fernen Zukunft vereinen, um diese Ahnen zu neuem Leben zu erwecken. Dabei nimmt er ohne zu zögern in Kauf, alles Leben außerhalb der Palastmauern endgültig auszulöschen…

Mit den „Königen des zerbrochenen Rades“ endet nun die ursprüngliche ElfQuest-Reihe, bevor sie sich in zahlreiche Handlungsstänge aufspaltet, die erst Jahrhunderte später mit dem „Letzten Abenteuer“ zusammenfinden werden. Dabei merkt man der bereits auf extrem hohem Niveau begonnenen Reihe trotzdem das stete, qualitative Wachstum an. Mit jedem der vier bei Popcom erschienenen Bände perfektionieren Richard und Wendi vor allem ihr erzählerisches Timing und lernen sie ihre eindrucksvoll lebensechten und facettenreichen Charaktere immer besser kennen. Witzige und dezent erotische Sequenzen stehen nun weniger für sich, sondern fügen sich nahtlos in eine flüssige und spannende Geschichte, die gleichzeitig dramatischer und unbeschwerter ist, als jede Station auf der langen Reise der Elfen zuvor.

Auch wenn bereits mit den ersten Heften der Reihe klar wurde, welche große, emotionale Intensität Wendy Pini mit ihrem klaren, geschwungenen und detailverliebten Zeichnungen erzielt, erreicht „ElfQuest“ mit den „Königen des zerbrochenen Rades“ einen vorläufigen Höhepunkt, der seine Leser nie zuvor trauriger, wütender vor allem aber zufriedener lächelnd hinterließ.

  • ElfQuest – Abenteuer in der Elfenwelt (Bd. 4)
  • Autoren – Richard Pini & Wendy Pini
  • Künstlerin – Wendy Pini
  • 324 Seiten
  • Hardcover (schwarzweiß)
  • 22,00€
  • Erhältlich bei Popcom

Copyright © 2015 by Wendy and Richard Pini
4225_0