Thanos vs Hulk – Kampf der Titanen

Um ein blaues Alien-Mädchen aus einer misslichen Lage zu befreien, teleportiert Weltraum-Troll Pip kurzerhand den als „Hulk“ bekannten, grünen Giganten direkt in die Fänge des bösartigen Insektenherrschers Annihilus. Um keinen Ärger mit den mächtigen Avengers zu riskieren und weiterhin unbehelligt die Erde besuchen zu können, hat der verschlagene kleine Kerl aber bereits einen Plan B geschmiedet – Niemand anderes als der wahnsinnige Titan Thanos soll Pip nun, da er seine Angebetete ausgelöst hat unfreiwillig dabei helfen, den unglaublichen Hulk sicher zurück zur Erde zu befördern.

Im zweiten Teil des Sammelbandes ringt Thane, der Sohn des titelgebenden Schurken Thanos derweil um seinen Verstand. Geführt von Ebony Maw, einem langjährigen Berater seines Vaters, versucht er das Leben und Wirken des Titanen zu erkunden. Je tiefer er jedoch in den Sumpf der Gräueltaten seines Erzeugers vordringt, um so näher kommt Thane auch dem bedrohlichen Sog aus Wahnsinn und Hass.

Die zwei grundverschiedenen, abgeschlossenen Mini-Serien in „Thanos vs Hulk“ rücken eine der mächtigsten Figuren des Marvel-Universums ins Zentrum des Geschehens. Thanos-Schöpfer Jim Starlin selbst ist verantwortlich für die erste Episode des Bandes, die eine Liebeserklärung an die oft noch naiven und leichtgängigen Erzählungen aus der Epoche seiner Schöpfung sind. Das bedeutet aber auch, dass Fans der oft deutlich ernsteren und eher epischen Kinofilme ohne den entsprechenden Zugang zum Thema oder Interesse an der Historie ihrer Lieblingsfiguren „Thanos vs. Hulk“ vielleicht als ein wenig zu heiter und einfach empfinden könnten.

Mit „A God Up There Listening“ werden da deutlich schwerere und modernere Geschütze aufgefahren. Auch wenn die zeichnerische Qualität der einzelnen Kapitel stark zwischen okay und exzellent schwankt, ist der Leidensweg des Thanos-Sprösslings Thane erzählerisch auf wirklich hohem Niveau und überzeugt vor allem durch vielschichtige Sprünge zwischen verschiedenen Zeit- und Wahrnehmungs-Ebenen. Die überraschende Enthüllung über die vielleicht einzige Schwäche des intergalaktischen Feldherren wird vor allem bei Fans Marvels kosmischer Geschichten für entzücktes Staunen sorgen.

Trotz der sehr unterschiedlichen Ausrichtungen beider Geschichten macht es viel Sinn „Thanos vs Hulk“ und „A God Up There Listening“ im Doppelpack zu präsentieren. Um den im Kinofilm „Guardians of the Galaxy“ bereits vorgestellten Widersacher der auch auf der Leinwand bevorstehenden „Infinity Wars“ aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

  • Thanos vs Hulk – Kampf der Titanen (Marvel Exklusiv 117)
  • Autoren – Jim Starlin, Rob Williams
  • Künstler – Jim Starlin, Iban Coello
  • Softcover
  • 172 Seiten
  • 16,99€
  • Erhältlich bei Panini

Copyright © 2015, 2016 by Marvel
1450104272_image009