Avengers – Ultrons Zorn

Ultron. Die künstliche Intelligenz, einst erdacht und entwickelt von Avenger-Mitglied Hank Pym entwickelte ein beängstigendes Eigenleben. Denn mit der gewaltigen, rationalen Kapazität des stählernen Superhirns kam auch eine elementare, logische Schlussfolgerung. Die Menschheit ist irrational, selbstdestruktiv und sich selbst hinderlich in der Entwicklung einer höheren Zivilisation. Also will Ultron sie mittels eines Virus auslöschen, dass gleichermaßen in der Lage ist, sowohl technische Geräte, als auch biologische Organismen zu befallen. Geplagt von Selbstzweifeln und Gewissensbissen beginnt Hank „Giant Man“ Pym mittels einer speziell entwickelten Waffe die mechanischen Kontrahenten der Avengers zu „deaktivieren“, doch auch Team-Mitglied Vision ist ein Android, eine künstliche Intelligenz und niemand aus der Gruppe wird in Frage stellen, dass Vision denkt, fühlt und lebt. Schon bald droht die Gemeinschaft an der Frage zu zerbrechen, wo die „Deaktivierung“ endet und Mord beginnt…

In den achtziger Jahren gab es im Hause Marvel eine Reihe sowohl inhaltlich als auch visuell extrem aufwändig produzierter „Graphic Novels“. Comics entwuchsen allmählich den Kinderschuhen und man wollte bewusst den mittlerweile erwachsenen Fans von damals einen neuen Grund geben, sich den Helden ihrer Kindheit zuzuwenden. Im letzten Jahr ließ man diese Tradition mit „Ultrons Zorn“ wieder aufleben und Star-Autor Rick Remender eine epische, düstere und tiefe Avengers-Story verfassen.

Ganz anders als die üblichen Avengers-Veröffentlichungen ist diese Geschichte alleinstehend, nimmt wenig bis gar keinen konkreten Bezug auf die Ereignisse anderer Geschichten und weicht mit vielen inneren Monologen auch bewusst vom sehr Action-orientierten Erzählstil der Hauptreihe ab. Abwechselnd sind es die Gedanken von Killer-Roboter Ultron und seinem Erbauer Pym, die den Leser extrem stimmungsvoll durch das epische, emotionale und manchmal fast philosophische Action-Drama führen. Detaillierte und wundervoll mit Farbstiften kolorierte Zeichnungen heben den großartigen Band einmal mehr aus der Masse hervor und erinnern alte Hasen auch optisch an die großartigen Marvel-Graphic-Novels vergangener Tage.

„Avengers – Ultrons Zorn“ ist ein großartiges Superhelden-Abenteuer, das nicht nur in jede gut sortierte Sammlung gehört, sondern auch ein ideales Geschenk für all jene Fans der Marvel-Filme ist, denen das Feld der Comic-Originale bislang zu unübersichtlich und schwer zugänglich erschien. Klarer Pflichtkauf!

  • Avengers – Ultrons Zorn
  • Autor – Rick Remender
  • Künstler – Jerome Opeña, Pepe Larraz
  • 116 Seiten
  • Softcover
  • 12,99€
  • Erhältlich bei Panini

Copyright © 2016 by Marvel
1450104481_image011