Winterwelt – Classic

Die Erde in einer fernen Zukunft. Eine neue Eiszeit hat den einst blauen Planeten mit einer dichten Schneedecke überzogen. Nach dem völligen Zusammenbruch der Zivilisation wurde die Menschheit Opfer von mehrerer Generationen andauernder Degeneration. Es zählt nur noch das nackte Überleben, Wissenschaft oder die schönen Künste helfen nicht unmittelbar genug bei der schwierigen Beschaffung von Nahrung. Die schwindende Zahl von Menschen führt zur Bildung kleiner Gruppen und Stämme. Jahrhunderte lang andauernder Inzest führt deshalb zu Missbildungen und allgegenwärtiger Verdummung. Zu den wenigen, verbleibenden Homo Sapiens mit einem Intelligenzquotienten über Zimmertemperatur gehört der fahrende Händler Scully, der in Begleitung seines Dachses Rahrah Proviant und Zerstreuung verhökert. Doch das selbstgefällige Leben des knurrigen Schlitzohrs wird völlig auf den Kopf gestellt, als er die junge Wynn aus der Sklaverei befreit…

Obwohl die im vorliegenden Hardcover gesammelten, ursprünglichen „Winterwelt“-Stories mehr als zwanzig Jahre vor der neuen Reihe entstanden, sind die endzeitlichen Winter-Abenteuer deutlich härter, rauer und direkter als ihr melancholischer Neustart. Zentrale Elemente, wie die enge aber völlig asexuelle Bindung der beiden Hauptprotagonisten oder der freche Dachs Rahrah sind natürlich auch in der klassischen Winterwelt mit von der Partie. Doch die Atmosphäre ist deutlich bedrohlicher, abstoßender und aussichtsloser. Das liegt nicht nur an der Abwesenheit der schicken, sehr europäisch wirkenden Kolorierung der aktuellen Serie.

Vielmehr sind es die brillanten Zeichnungen des viel zu früh verstorbenen Argentiniers Jorge Zaffino, dessen beklemmende, skizzenhafte Zeichnungen bereits legendäre Punisher- oder Conan-Ausgaben schmücken durften. Auch wenn obskure, überzeichnete Elemente wie angriffslustige Riesenhaie oder menschenfressende Wickinger auf Drachenschiff-Panzern für sehr gelegentliche, trashige Zerstreuung sorgen, bleibt „Winterwelt Classic“ ein dichtes, bitteres und sehr dialoglastiges Endzeit-Drama. Die vielen Lippen- und Lidlosen Gesichter feindseliger Mutanten, deren wülstige Gesichtszüge in pechschwarzen Schatten versinken sind aber nicht der alleinige Grund, dass der Band in jede gut sortierte Comic-Sammlung gehört. Auch Dixons ungeschminkte, direkte und einfühlsame Erzählweise sorgen für exzellentes Endzeit-Flair.

  • Winterwelt – Classic
  • Autor – Chuck Dixon
  • Künstler – Jorge Zaffino
  • 152 Seiten
  • Hardcover
  • 18,00€
  • Erhältlich bei Cross Cult