Star Wars Bd.1 – Skywalker schlägt zu

Endlich dürfen sich auch deutsche Fans „Star Wars Episode VII – Das Erwachen der Macht“ immer wieder im Heimkino anschauen. Pünktlich zum Release der publikumswirksamen Fortsetzung des Sternen-Epos auf BluRay und digitalen Plattformen fasst Panini die Ereignisse der neuen „Star Wars“-Comics aus dem Hause Marvel in einem ersten Sammelband zusammen. „Skywalker schlägt zu“, der erste, sechs Original-Ausgaben umfassende Handlungsbogen dieser neuen Generation von Comics aus einer weit entfernten Galaxis, begleitet Luke, Han, Leia und ihre Freunde zwischen den Ereignissen der vierten und fünften Filmepisode auf halsbrecherische Rebellenmissionen.

Langjährige Fans des erweiterten Comic-Universums der Sternenkrieger waren zunächst keptisch. Nicht nur, dass ihre über jahrzehnte gesammelten Hefte aus dem „Dark Horse“-Verlag nicht länger zum offiziellen Kanon der Filmreihe gehören sollten, einige der nun bei Marvel erscheinenden Geschichten ernteten auch sehr wechselhafte Kritiken. Keine Kompromisse oder Experimente wollte man jedoch bei der in „Skywalker schlägt zu“ begonnenen Hauptreihe eingehen. So verpflichtete man neben dem mit dem Eisner-Award ausgezeichneten Autor Jason Aaron (The Other Side, Southern Bastards) auch Zeichner John Cassaday. Der charakteristische Zeichen-Mix aus ganz klassischen, sauberen Tuschlinien mit der extrem detaillierten filigranen, europäischen Darstellung von Architektur und Maschinen hatte bereits Joss Whedons „X-Men“-Comics zu Begeisterungsstürmen verholfen, bevor der Autor zum Regisseur der Avengers-Kinofilme wurde.

Doch große Namen und theoretisches Talent allein machen noch keinen guten Comic. Zum großen Glück ihrer Leser scheinen die beiden aber zudem auch große Fans der Weltraum-Saga zu sein und liefern ein erzählerisches und grafisches Feuerwerk ab, das selbst mit den größten „Star Wars“-Werken aus dem Hause Dark Horse spielend mithalten kann. Mit Leichtigkeit erzählt das Team seine persönliche „Episode 4.5“ mit absolut großartigen, epischen Kämpfen und Begegnungen, wie sie auf der Kino-Leinwand nicht hätten besser erzählt werden können. Dabei werden nicht nur Charaktere (darunter Publikumsliebling Boba Fett) zusammengeführt, die in den Filmen nur wenige Berührpunkte hatten, sondern auch ganz neue Charaktere aus dem persönlichen Umfeld der Helden eingeführt…

Das Warten hat ein Ende. „Skywalker schlägt zu“ ist der eine, perfekte „Star Wars“-Comic auf den die anspruchsvolle und skeptische Fangemeinde seit Jahren gewartet hat. Neben einer regulären Softcover und einer limitierten Hardcover-Ausgabe, hat Panini noch ein besonderes Schmankerl für Sammler in Petto. Exklusiv zur ersten „Comic Con Germany“ veröffentlicht der Stuttgarter Verlag ein auf 444 Exemplare limitiertes Variant-Softcover. Egal in welcher Fassung, die Macht ist sehr, sehr stark in diesem Comic-Band…

  • Star Wars Bd.1 – Skywalker schlägt zu
  • Autoren – Jason Aaron
  • Künstler – John Cassaday
  • Original-Stories – US-Star Wars 1-6 (Skywalker Strikes)
  • 128 Seiten
  • Softcover / Lim. Variant Softcover / Lim. Hardcover
  • 14,99€ / 22,00€ (Messe-Exklusiv) / 29,00€
  • Erhältlich bei Panini