Robin – Der Sohn des Dunklen Ritters Bd.1 – Das Jahr des Blutes

Damian Wayne, der Sohn von Bruce Wayne und der tödlichen Talia Al Ghul wurde einst in Kult-Autor Grant Morrisons legendärer Arbeit an „Batman“ zum neuen Robin. Ganz anders als der quirlige Waisenjunge Dick Grayson, der dieser Tage in der gleichnamigen Soloserie die Comicwelt unsicher macht, hat der biologische Fledermaus-Sprössling deutlich schlechtere Laune. Kein Wunder, wenn man von Kindesbeinen an lernt, möglichst effektiv zu töten und dem Clan der Al Ghul die Weltherrschaft zu sichern. Das hat deutlich ernstere Auswirkungen auf eine Kinderseele, als Pokémon zu spielen. Bevor Damian jedoch durch seinen Vater geläutert und an die Freuden der Verbrechensbekämpfung herangeführt wurde, begann er eine Reihe von Prüfungen die als „Das Jahr des Blutes“ bekannt sind und kehrt nun in seine düstere Heimat zurück, um die Scherben seiner düsteren Vergangenheit aufzusammeln…

Comic-Künstler Patrick Gleason ist kein unbeschriebenes Blatt im Superhelden-Sektor und durfte neben einem beachtlichen Repertoire an Comics aus dem Hause DC (u.A. „Brightest Day“) auch bereits für Marvel und Image den Pinsel schwingen. Nachdem er lange Zeit durch seine Arbeit für „Batman & Robin“ nähere Bekanntschaft mit dem zynischen und gewaltbereiten Damian Wayne machen durfte, schickt er den Fledermausjungen nun nicht nur als Zeichner, sondern auch noch gleich als Autor auf die erste Solo-Reise.

Das Resultat ist ein erfrischendes Gemisch aus wirklich schicker (wenn auch manchmal eigenwillig kolorierter) Superhelden-Action und einer grotesken Coming-of-Age-Story. Gemeinsam mit der Enkeltochter von Morgan „Nobody“ Ducard, die fortan in dessen Tarnanzug schlüpft und der furchteinflößend knuddeligen Riesenfledermaus Goliath stellt sich Damian seinen Dämonen und sorgt durch sein gezwungen diszipliniertes Auftreten immer wieder für witzige Zerstreuung im mythischen Abenteuer um seine Prüfungen.

Auch wenn DC-üblich sehr viele Querbezüge zu vergangenen Ereignissen und weiteren Charakteren bestehen, eignet sich der erste Band von „Robin – Der Sohn des Dunklen Ritters“ auch hervorragend für Neuleser, da den jungen Master Wayne nach wie vor viele Mysterien umgeben und sein zartes Alter vergleichsweise wenig Recherche erfordert, um seine kurze Biorgraphie aufzuarbeiten. Wenn man das überhaupt möchte, denn „Das Jahr des Blutes“ vermag mit ein wenig Mut zur Lücke auch ohne Vorkenntnisse hervorragend zu unterhalten.

ROBIN – DER SOHN DES DUNKLEN RITTERS BD.1 – DAS JAHR DES BLUTESrobinsohn1min Autor & Künstler – Patrick Gleason
156 Seiten
Softcover / Limitiertes Variant (222 Stk)
16,99€ / 20,00€
US-Ausgaben – Son of Batman 1-6
Erhältlich bei PANINI