ELEONORA MANDRAGORA (Bd.1): Merlin ist tot, es lebe Merlin!

deineantiheldinsidebar

Jeder hat schon einmal von dem sagenumwobenen Merlin gehört. Einem alten Kauz, dessen Verstand die größten Geheimnisse der Magie beherbergt. Nun, in „Eleonora Mandragora“ wird das Bild des Magiers einmal auf den Kopf gestellt. Zwar ist Merlin noch immer eine Art Zauberer, doch scheint er mehr zerstreut als talentiert zu sein. Er selbst hält sich selbstverständlich für unerreichbar und ist bestrebt, all sein Wissen an seine Tochter, Eleonora, weiterzugeben. Als Merlin dieser eines Tages eine neue Lektion in Sache „Pilzkunde“ erteilt und das Mädchen aus Langeweile eine Alraune aufspürt, stellt sich das Leben der beiden schlagartig auf den Kopf. Selbst ich weiß, dass man eine Alraune nicht ohne weiteres aus der Erde rupfen sollte, doch Merlin wusste es eben noch besser.

Auf „Eleonora Mandragora“ habe ich mich schon lange gefreut. Ich fand die Idee des legendären Magiers, der nun auch seine Tochter in die Ausbildung übernimmt sehr vielversprechend. Kaum war das Buch also erschienen, lag es auch schon aufgeschlagen in meinen Händen. Und es hat mich nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil. Séverine Gauthier hat mit viel Hokuspokus ganze Arbeit geleistet. Die Story ist etwas ganz Neues und weitaus pfiffiger, als ich dachte. Mit viel Witz und schrägen Gestalten liest sich der hübsche Band einfach wunderbar. Wegen der teilweise unerwartet erwachsenen Erzählweise kann ich Eleonora Mandragora ruhigen Gewissens auch älteren Lesern empfehlen. Durch viel Geschick erwachten auch die farbenfrohen Zeichnungen von Thomas Labourot mit jeder Seite mehr zum Leben. Kräftige Outlines umranden die detaillierten Figuren, die sich dann wiederum in aufwändig ausgearbeiteten Umgebungen wiederfinden. Dieser besondere Mix lässt die Protagonisten wunderbar aus den Bildern herausstechen. Es macht sogar Spaß, die Seiten einfach nur durchzublättern. Wirklich ganz toll. Auch das edle Hardcover mit Hochglanzaufdruck ist eine Extra-Erwähnung wert. Und für nur 14,00€ ist es auch beinahe geschenkt. „Eleonora Mandragora“ ist der erste Band einer hoffentlich weitreichenden Comicreihe und bereits jetzt einer meiner neuen Lieblinge. Und mal ganz nebenbei erwähnt, „Eleonora Mandragora“ kann man eben auch nicht oft genug sagen.

eleonoraminiELEONORA MANDRAGORA (Bd.1): Merlin ist tot, es lebe Merlin!
Autor – Séverine Gauthier
Künstler – Thomas Labourot
59 Seiten
Hardcover
14,00€
Erhältlich bei Popcom

Offizieller Trailer: