Die HOOLIGANS GEGEN SATZBAU als Comic-Figuren

Die „Hooligans gegen Satzbau“ sind das satirische Internet-Projekt dreier Berlinerinnen und Berliner, die unter Verwendung altbekannter Farbsymbolik und Propaganda-Stilmittel Neonazis als genau die doofen Hohlbrote demaskieren, die sie üblicherweise sind. Binnen kürzester Zeit konnten sich die „kameradschaftlichen Korrekturen“ der linguistischen Eingreiftruppe eine gewaltige Fangemeinde sichern. Vor allem aber tragen sie dazu bei, unentschlossenen und verunsicherten Menschen in der politischen Mitte aufzuzeigen, mit welchen plumpen und einfältigen Mitteln man auch in ihnen Hass und Rassismus schüren will.

Seit gestern präsentieren sich „Grafikhool“, „Kiki Grammatik“ und „Elsbeth Klugscheißerhool“ ihren Schülern als fetzige Comic-Charaktere, entworfen vom Abrafaxe-Zeichner Niels Bülow. Auf seiner DeviantArt-Seite kann man weitere Werke von Niels bewundern, oder ihm Wahlweise auf Twitter einen Besuch abstatten.

In jedem Fall haben hier ein urkomisches, intelligentes Projekt und ein überaus fähiger Comic-Künstler zusammengefunden. Hoffentlich wird aus dieser Liaison noch viel Gutes erwachsen. Bis dahin – Habet Satzbau!