JESSICA JONES MEGABAND: Alias (Bd.2)


Jessica Jones ist alles andere als eine Lady. Die Privatdetektivin säuft wie ein Matrose, flucht wie ein Rohrspatz und schlägt einen rechten Haken der jeden MMA-Kämpfer das Fürchten lehren würde. Die sensible und introvertierte Dame hat sich trotz ihrer außergewöhnlichen Fähigkeiten Bewusst gegen ein Leben als Superheldin entschieden. Allerdings ziehen ihre besonderen Talente auch exotische Auftraggeber mit besonders schwierigen Fällen an. Im furiosen und massiven Abschlussband der „Alias“-Reihe, die auch maßgebliche Inspiration für Look & Feel der erfolgreichen „Netflix“-Serie zu Jessicas Abenteuern ist, muss sich die wehrhafte Schnüfflerin daher nicht nur ihrer eigenen, bewegten Vergangenheit stellen, sondern auch Super-Kollegin Spider-Woman zur Seite stehen…

Nicht zuletzt dank des durchschlagenden und vor allem verdienten Erfolgs der Video-On-Demand-Show „Jessica Jones“ dürfen endlich auch deutsche Leser dieses ganz besondere Stück Marvel-Universum nachlesen, das auch in seiner zweiten Hälfte kein Stück hinter den hohen Erwartungen zurück bleibt. Zwar kann der Comic-Killgrave nicht annähernd mit dem brilliant-ekelhaftem Charme des ihn verkörpernden Schauspielers David Tennant mithalten, doch erhalten Fans der TV-Serie hier einen ganz anderen Bonus.

Denn anders als in der lizenzrechtlich eingeschränkten Bildschirmwelt interagiert die ursprüngliche Comic-Jessica heiter mit allerlei Helden und Schurken aus dem umfangreichem Marvel-Olymp, nicht nur mit von Netflix lizenzierten wie Luke Cage oder Matt „Daredevil“ Murdock. Dankenswerter Weise ruht der Schwerpunkt auch in „Alias“ auf den seelischen Abgründen der Protagonisten, fühlt sich die Crime-Noir-Saga eher wie eine Graphic Novel an, als wie ein opulenter aber etwas flacher Heldencomic von der Stange. Die zahlreichen Treffen und Querbezüge sorgen hier jedoch geschickt für deutlich mehr Rückhalt im Verlagsuniversum, ohne der großartigen Serie ihren schroffen, dreckigen Charakter zu entziehen.

Vor Meta-Botschaften strotzdende Retro-Rückblicke und eine witzige „What-If?“-Bonusgeschichte komplettieren das schwergewichtige und fair bepreiste Gesamtpaket und machen „JESSICA JONES: Alias“ zu einem Pflichtkauf für jeden anspruchsvollen Heldenleser!


jjones2miniJESSICA JONES MEGABAND: Alias (Bd.2)
Autor: Brian Michael Bendis
Künstler: Michael Gaydos, Mark Bagley
348 Seiten
Softcover
29,00€
Erschienen bei Panini