SPIDER-MAN: Miles Morales (Bd.1)


Nachdem während der „Secret Wars“ alle unterschiedlichen Marvel-Paralleluniversen lustig in den Verlagsmixer geworfen wurden, gibt es eine beachtliche Anzahl an Spinnen-Damen und -Herren auf den Comicseiten des Traditions-Verlags zu bewundern. Den ehrwürdigen Titel des „Spider-Man“ darf nun nicht nur der „Ur-Spidey“ Peter Parker tragen, sondern auch sein jugendlicher Kollege Miles Morales. Ursprünglich im modernisierten „Ultimate“-Universum beheimatet, darf sich der New Yorker Teenager im stylisch-schwarzen Spinnen-Iutfit nun auf der Hauptbühne beweisen. Offenbar gefiel aber nicht nur den Lesern der hervorragend präsentierte Mix aus der sehr klassischen Teenager-Spinne und zeitgemäßen, oft sozialkritischen Inhalten. Bei einem genauem Blick auf den Trailer der bevorstehenden, neuen „Spider-Man“-Verfilmung „Homecoming“ scheint man sich die Comic-Reihe aus der Feder von Brian Michael Bendis auch in Hollywood sehr genau angeschaut zu haben…

Nach dem Biss einer genetisch veränderten Spinne verfügt Highschool-Schüler Miles über spinnen-artige, übermenschliche Fähigkeiten, als hätte er nicht mit seinen Hausaufgaben und eskalierenden Hormonen schon genug um die Ohren. Nur sein bester Freund Ganke und Sein Dad wissen um sein aufregendes Geheimnis und Miles hat große Mühe, seine geheime Identität vor dem Rest seiner Familie und natürlich auch vor der Weltöffentlichkeit zu verbergen. Seine „treue“ Fangemeinde auf YouTube ist bei diesem Unterfangen allerdings keine sehr große Hilfe.

Bendis neuer Spider-Man zeigt eindrucksvoll, mit wie viel Respekt vor dem Original, vor dem ursprünglichem Konzept der Figur man die Abenteuer der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft in unsere Zeit transportieren kann. Ganz ohne Clone, Seelenwanderungen oder einen zum Konzern-Chef upgegradetem Peter Parker geht es hier eben um das Doppelleben eines jungen Superhelden, der gleichzeitig seinen Weg in die Erwachsenenwelt findet. Um epische Kämpfe gegen klassische Schurken und Marvel-typisch auch um ganz alltägliche Sorgen, denen sich die Heldenriege stellen muss.

Opulent bebildert, spannend und kurzweilig erzählt und mit einer gesunden, unaufdringlichen Grundhaltung zur Diversität verbindet „Spider-Man: Miles Morales“ klassische Tugenden mit den inhaltlichen Ansprüchen unserer Zeit. Der vielleicht stärkste Superhelden-Titel nach der Neuausrichtung durch die  „Secret Wars“ und einfach verdammt gute Comic-Unterhaltung!


SPIDER-MAN: Miles Morales (Bd.1)
Autor: Brian Michael Bendis
Künstlerin: Sara Pichelli
116 Seiten
Softcover / Limitiertes Variant Cover
12,99€ / 20,00€
Erschienen bei Panini