IZOMBIE (Bd.3): Sechs Fuß unter der Erde


Nach ihrem Ableben und Untot hat sich der Alltag von Totengräberin und Jungzombie Gwen erwartungsgemäß verkompliziert. Ihre neuen Freunde sind keine ganz normalen, jungen Leute. Sie sind Werterrier, Geister oder Monsterjäger. Aber auch sprechende Schimpansen, erstaunlich gut konservierte Mumien oder von wahnsinnigen, deutschen Wissenschaftlern zusammengeflickte Monsterbräute sind keine Seltenheit im sonst so beschaulichen Örtchen Eugene. Ganz egal, wie groß der Hunger auf Gehirn auch werden mag, wie lange ein Vampir kein Blut mehr saugen durfte oder wann der nächster Vollmond bevorsteht: Das zentrale Problem junger Menschen bleibt Liebeskummer, völlig egal welcher noch so seltsamen Monstergattung der oder die Auserwählte auch angehören mag…

Robersons und Allreds „iZombie“ ist eine Klasse für sich, die zu plagiieren eigentlich unmöglich ist. Viel zu speziell und wirr ist die herrlich behämmerte Mischung aus Sixties-Soap, Monsterfilm-Persiflage und Scooby-Doo-Zitaten. Dem immer präsentem Humor zum Trotz entwickelt sich aber gerade in „Sechs Fuß unter der Erde“, dem inzwischen dritten Band eine überraschend fesselnde Abenteuer-Geschichte, mit zahlreichen Rückblicken, Storyzweigen und einer stimmigen Cartoon-Mythologie. Zeichner Mike Allred gehört nach seinem Kult-Klassiker „Madman“ und seiner zuletzt international gefeierten Arbeit an Marvels „Silver Surfer“ zu den unverwechselbarsten Künstlern der Industrie und verleiht der launigen Monster-Liebelei sein ganz eigenes, knalliges Retro-Flair.

Wer aufgrund des missverständlichen Titels oder der oft reißerischen Titelbilder bluttriefende Gewaltorgien erwartet, der dürfte allerdings ein wenig enttäuscht werden. Auch wenn Action fester Bestandteil des „iZombie“-Repertoires ist, sind die Kämpfe überwiegend bunt und halbwegs jugendfreundlich dargestellt. Trotz ihrer Beliebtheit sollte man fairer Weise an dieser Stelle auch daran erinnern, dass die gleichnamige Fernsehserie, von der Grundidee und dem Titel einmal abgesehen, nich besonders viel mit ihrer Comic-Vorlage gemein hat.

„iZombie“ bietet kurzweilige, unikate und stilsichere Unterhaltung mit zahllosen Genrezitaten und wird einem breitem Publikum jenseits eingefleischter Comic-Nerds zu gefallen wissen.


IZOMBIE (Bd.3): Sechs Fuß unter der Erde
Autor: Chris Roberson
Künstler: Michael Allred. Jay Stephens
180 Seiten
Broschiertes Softcover
19,99€
Erschienen bei Panini