Tess – Und das Geheimnis der Waldhüter Heft 3


Die Abenteuer der kleinen Waldgeister nehmen unentwegt ihren Lauf. Nachdem Tess ihre treue Gefährtin Silva noch immer vermisst und sie enttäuscht feststellen muss, dass von ihrer Großmutter wohl keine Hilfe zu erwarten ist, bricht sie einmal mehr Hals über Kopf in den geheimnisvollen Wald auf. An der Seite ihrer längst liebgewonnenen, ständigen Begleiter Toodles und Barf, trifft sie auf einen geheimnisvollen Rotfuchs, der ihr baldige Hilfe verspricht. Doch kann man einem Fuchs wirklich vertrauen? Kann man überhaupt irgendjemandem in diesem verzaubertem Wald über den Weg trauen?

Das dritte Heft der wundersamen Waldhütersaga habe ich nach sehnsüchtigem Warten bei einer schönen Tasse Tee genossen. Die sympathische Künstlerin Kaja Reinki geizt auch im weiteren Verlauf der Geschichte nicht mit der Einführung immer neuer Wesen zum liebhaben. Doch auch uns ich ordentlich zu fürchten wird einiges geboten und so langsam ergibt sich aus den vielen kleinen Einblicken ein wunderschönes Gerüst voller Fabelwesen und Mystik. Die beeindruckenden, farbenfrohen Bilder hauen mich als eingelesene Comicfreundin immer wieder auf’s Neue von den Socken und somit werde ich auch nicht müde, es immer wieder aufs neue zu erwähnen: Ich liebe Kajas Zeichnungen!

Der liebevoll gestaltete Steckbrief als Gimmick durfte natürlich auch diesmal nicht fehlen und ist mir als bekennender Katzenfan eine ganz besondere Freude. Ebenso das Lesezeichen von meiner bisherigen Lieblings-Kreatur aus Tess, der geflügelten, dunklen Schönheit <3


TESS UND DAS GEHEIMNIS DER WALDHÜTER (Heft 2)
Autorin & Künstlerin – 
32 Seiten
Softcover
8,00€
Erhältlich bei Popcom/Tokyopop