EMPRESS (Bd.1)


Vor 65 Millionen Jahren bewohnte bereits intelligentes Leben unseren Planeten. Der sadistische und gnadenlose Imperator Morax herrschte mit eiserner Faust über seine zahllosen Untergebenen, die er zu seiner persönlichen Belustigung in blutigen Arenakämpfen verheizt. Als er eines schicksalhaften Tages auf die schöne Empora trifft, will er sie sofort zur Mutter seiner Kinder machen. Einzige Bedingung: Sie soll nie wieder auch nur ein einziges Wort über ihr Leben vor dieser Verbindung verlieren. Als Emporia ihre Tochter zwar zu einer stolzen und erbarmungslosen Kriegerin heranwachsen sieht, ihr verträumter Sohn Adam sich jedoch mehr für Bücher und Technologie begeistert realisiert sie, dass ihre Kinder und sie selbst durch die unberechenbaren Wutanfälle ihres Gemahls in ständiger Lebensgefahr schweben. Gemeinsam mit ihrem treuen Leibwächter Dane begibt sich die zerrissene Familie auf eine abenteuerliche Flucht ins Weltall…

Mark Millar ist ein Garant für stilsichere, temporeiche, intelligente und unvorhersehbare Unterhaltung. Geniale Comics wie „Kingsman: Secret Service“, „Kick Ass“ oder sein Marvel-Epos „Civil War“ machen ihn zu einem Dauergast auf den Leinwänden dieser Welt und zu einem der präsentesten Comic-Künstler in der „International Movie Database“. Obwohl auch in „Empress“ reichlich Fäuste und Kugeln fliegen wirkt die Weltraum-Odyssee jedoch familienfreundlicher, bunter und wärmer als das Gros seines sonst eher düsteren und brutalen Werkes.

Fantasievolle Kreaturen, die nicht zuletzt durch den prominenten „Star Wars“-Zeichner Stuart Immonen an die berühmte Sternensaga erinnern, futuristische Neon-Großstädte die direkt aus Ridley Scotts „Blade Runner“ zu stammen scheinen und überaus liebenswerte Charaktere vermitteln das Gefühl, einen extrem auf Hochglanz polierten Hollywood-Blockbuster zu lesen. Aber ein echter Mark Millar kommt natürlich auch nicht ohne innovative Ideen wie die bizarre Alien-Rasse der geldgeilen, körpertauschenden Quez oder Herzrasen erzeugende Storywendungen aus.

„Empress“ spielt mit den Erwartungen seiner popkulturell affinen Leser, lullt mit hervorragend ausgeführten Genrestandards ein, um kurz darauf durch absolut unvorhersehbare Twists für offene Münder zu sorgen. Ein herausragender Comic, der auf seiner letzten Seite mit einem fiesem Cliffhanger auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt. Von der bereits avisierten Kino-Umsetzung mal ganz zu schweigen.


EMPRESS
Autor: Mark Millar
Künstler: Stuart Immonen
200 Seiten
Broschiertes Softcover
19,99 Euro
Erschienen bei Panini