SPAWN – Origins Collection (Bd.9)


Kürzlich habe ich in einem Video-Special meine tief verwurzelte Liebe für Todd McFarlanes höllischen Antihelden „Spawn“ offenbart. Nun ist ein neuer Band der dort vorgestellten „Origin Collection“ erschienen, der die fortlaufende Hauptserie in bildschönen, gut verarbeiteten Hardcover-Bänden erneut veröffentlicht. Viele Leser der brutal-okkulten Badass-Comics verloren mit dem Aus des deutschen Infinity-Verlags die Serie zunächst aus den Augen oder stiegen in Ermangelung an Alternativen auf das Sammeln der US-Originale um. Ein entscheidender Wendepunkt in der Spawn-Historie ist dabei die Ausgabe 101, mit der dieser neue Band der „Origins Collection“ beginnt.

Nachdem Spawn den Höllenfürsten Malebolgia besiegt und fachgerecht entsorgt hat, soll nun er selbst den Höllenthron übernehmen. Sollte er sich diesem Schicksal verweigern, haben seine Liebsten ein schmerzhaftes und endgültiges Schicksal durch dämonische Mächte zu befürchten. Also schließt sich der tragische Kreis und Al Simmons muss weiterhin eine Schachfigur in der ewigen Schlacht zwischen guten und bösen Mächten bleiben, obwohl er den gegnerischen König geschlagen hat…

Trotz neuer Impulse, etwa durch „30 Days of Night“-Autor Steve Niles bleibt Spawn seinen grundsätzlichen Strukturen als düstere, dreckige Variante klassischer Heldencomics treu. Besonderem Dank gilt dafür Künstler Angel Medina, der nach dem großartigem, heute für „Batman“ verantwortlichem Zeichner-Star Greg Capullo ein schweres Erbe antreten musste. Aber auch wenn Comic-Fans grausam urteilende, konservative Menschen sein können, wenn es einschneidende Veränderungen bei ihren geliebten Serien gibt, schlägt sich Medina mit Bravour. Mit dreckig-fransigem, underground-inspiriertem Tuschestrich entsteht ein fließender Übergang zu großen Spawn-Zeichnern wie Capullo oder Serien-Schöpfer und Image-Verlagsgründer Todd McFarlane. Auch wenn Medinas Charaktere ein wenig deformierter und cartooniger daherkommen – Der Heavy Metal und die Düsternis bleiben dem tragischem Antihelden erhalten.

Abschließend ein paar entwarnende Worte für Sammler: Wer sich (wie ich selbst) die „Origins Collection“ bereits zuvor in der englischen Original-Ausgabe zugelegt hat, konnte unter Umständen nachvollziehbare Zweifel an einem Fortbestehen der Sammlung entwickeln. Drei Jahre lang hat Image keinen weiteren Band der „Origins Collection“ veröffentlicht, hielt sich auch bei Anfragen in diesem Thema eher bedeckt. Allerdings erschien im vergangenen Jahr dann doch endlich ein zehnter Band, der die Hoffnung schürt, dass man die „Spawn“-Saga in dieser wirklich sehr ansprechenden Ausführung eines Tages kompettieren kann. Stoff für mindestens einen weiteren deutschen Band gibt es also offensichtlich bereits.


SPAWN – Origins Collection (Bd.9)
Autoren: Todd McFarlane, Brian Holguin, Steve Niles
Künstler: Angel Medina
Hardcover
332 Seiten
29,99 Euro
ERSCHIENEN BEI PANINI