DUNE: Comic-Adaption durch Sohn von Autor Herbert angekündigt

Wie Brian Herbert gestern Abend über Twitter bekannt gab, arbeitet er derzeit an einer originalgetreuen Comic-Adaption der bis heute kultisch verehrten Science Fiction Romane seines Vaters Frank, sowie seines eigenen Roman-Prequels „Haus Attreides“. Dabei wird er von Autor Kevin J. Anderson unterstützt, der seinerseits ebenfalls vertraut mit dem Universum rund um Arakis, den Wüstenplaneten ist. Mit Brian schrieb er an der ebenfalls dort beheimateten Romanreihe „Tales of Dune“. Die insgesamt drei Graphic Novels sollen dabei alle acht Romane des ursprünglichen Erzählzyklus umfassen, mit den sechs Romanen von Frank Herbert selbst, sowie den beiden abschließenden Romanen „Jäger des Wüstenplaneten“ und „Die Erlöser des Wüstenplaneten“ von Brian Herbert und Kevin J. Anderson. Bislang gaben die Autoren nicht bekannt, welche oder welcher Künstler mit der Illustration des Projektes betraut werden, oder bei welchem Verlag die Comic-Bände erscheinen sollen.

Neben zwei umstrittenen Verfilmungen durch „Twin Peaks“-Schöpfer David Lynch und als TV-Dreiteiler, unter anderen mit Wiliam Hurt und Uwe Ochsenknecht arbeitete das wahnsinnige Genie und Comic-Szenarist Alejandro Jodorowsky lange Zeit an einer wahnwitzigen Filmvision der spirituellen Wüstensaga. Eine letztes Jahr erschienene französisch-englische Dokumentation gibt Aufschluss über die dekadenten Ausmaße der leider nie vollendeten Produktion.

Der mit „Twin Peaks“-Hauptdarsteller Kyle MacLachlan und Popstar Sting prominent besetzte Lynch-Film erfuhr bei seiner Veröffentlichung Mitte der Achtziger bereits bei Marvel eine Comic-Adaption, die auch in Deutschland veröffentlicht wurde.