KARNAK: Der Makel in allen Dingen


Die stolzen, außerirdischen „Inhumans“ verdanken ihre erstaunlichen, übermenschlichen Kräfte der Taufe in den geheimnisvollen Terrigen-Nebeln. Karnak blieb dieses Ritual verwehrt und doch wurde er zu einem der größten Denker und Kämpfer seines Volkes. Denn Karnak erkennt Schwachstellen in allen Strukturen, Ideen und Lebewesen des Universums. Ein kräftiger Druck seines Zeigefingers an einem statisch kritischem Punkt lässt Wolkenkratzer in sich zusammenfallen wie Kartenhäuser oder bringt die Köpfe all jener armen Teufel zur blutigen Explosion, die es wagen, sich dem grimmigen Kriegsmönch in den Weg zu stellen. Nun soll er ausgerechnet der geheimen Regierungsbehörde S.H.I.E.L.D. dabei helfen, einen jungen Inhuman zurück zu seinen Eltern zu bringen. Lebendig.

Wow. Von ein paar wenigen Aussetzern in der grafischen Qualität abgesehen, ist „Karnak“ wirklich ein wilder und außergewöhnlicher Ritt. Der britische Kult-Autor Warren Ellis, der jüngst Marvel Leser mit seiner Neuinterpretation des „Moon Knight“ entzückte, beschert hier seinen Lesern einen nihilistischen Antihelden, der besessen von der Idee ist, jedem anderen Lebewesen die Sinnlosigkeit der Existenz vor Augen zu führen. Die bizarre Kraft des Inhuman liefert die Grundlage für selbst nach Marvel-Standards herrlich überzogene, schweißtreibende Action-Sequenzen mit einem ganz eigenem, extrem zynischem Humor. Wenn der selbstgerechte Unsympath pfeilschnell und unerbittlich ganze Gegnerhorden auseinandernimmt, fühlt sich das ähnlich befriedigend an, wie damals die effektüberladenen, hysterischen Martial-Arts-Schlachten im ersten „Blade“-Film. Toll!

Düstere Bilder mit teilweise fast psychedelisch wirkenden Perspektiven und Farben kommen manchmal Seitenlang ohne jeglichen Text aus und schaffen ein überraschend unverbrauchtes und extrem stylisches Lesevergnügen. Karnaks erste Solo-Story hat eigentlich nur einen wirklichen Makel: Dass sie bislang auch leider die letzte war. Da die ursprüngliche US-Veröffentlichung aber noch gar nicht so wahnsinnig lang her ist, besteht weiterhin die Hoffnung, dass Ellis sich an einer Fortsetzung dieses Überraschungs-Hits versuchen darf.


KARNAK: Der Makel in allen Dingen
Autor: Warren Ellis
Künstler: Gerardo Zaffino, Roland Boschi
140 Seiten
Broschiertes Softcover
16,99 Euro
Erschienen bei Panini