zutiefst ASP


Es passiert schon selten, dass es auf DeinAntiHeld einmal nicht gezielt um Comics geht. Und wenn, dann entferne ich mich nie wirklich weit vom Thema. Auch nicht bei „zutiefst“, dem neuen, epischen Album meiner Lieblingsband ASP. Opulente, mit der Fantastik liebäugelnde Konzeptalben und einem besonderen Faible für Atmosphäre und die Erzählung werden sicher auch den Ohren vieler Nicht-Gruftis  unter euch gefallen.

Aber auch für Augenmenschen wird genug geboten. Nämlich umfangreiches und atemberaubendes Tiefsee-Artwork von Comic-Rocker und DeinAntiHeld-Dauergast Timo Wuerz. Das kommt natürlich besonders gut in der limitierten, großformatigen Box zur Geltung, für die ich ein kleines Unboxing-Video gestalten durfte. Darauf bin ich fast so stolz, wie auf die fünfzehnminütige Monumentalhörprobe, für die ich Timos Bilder digital endlich mal wieder noch etwas mehr Leben einhauchen durfte, als sie ohnehin schon mitbringen.

„Bekommt der Geld dafür? Hat der Asp das nötig? Die sind doch befreundet, der Mattes und der Sänger?“ Nein. Nein. Ja. Diesen Text hier schreibe ich aber, weil ich mich heiß und innig in diese Platte verliebt habe, die für mich den absoluten Höhepunkt einer langjährigen und beispiellosen Multimedia-Erzähllung darstellt, bei der vielen Comic-Freunden das Wasser im Mund zusammenlaufen dürfte. Zurecht.

„zutiefst ASP“ erscheint offiziell heute, am 27.10.2017. Ebenfalls heute findet der Tour-Auftakt in meiner Heimatstadt Oberhausen statt. Manchmal ist das Leben eben gut zu mir.