LULA & YANKEE (Bd.2): Operation Alltags-Widerstand


Lula und Yankee leben in den Tag hinein, träumen vom musikalischem Durchbruch und schlagen sich mit ihrer „Bandnamen-Agentur“, viel Sex, Bier und Spaß mit guten Freunden so durchs Leben. Wie ihre Schöpfer, Comic-Zeichner Timo Wuerz, Autor Niki Kopp und dem inzwischen tatsächlich zum amtlichen Rockstar avancierten Asp taten sie all diese Dinge in den Neunzigern. Vermutlich. Von diesem Bandnamen-Dings vielleicht mal abgesehen.

Man glaubt dem zweiten Band der nun vollendet vorliegenden „Lula & Yankee“-Kollektion deutlich anzumerken, dass hier noch deutlich häufiger reale, haarsträubende Anekdoten Pate für die kurzweiligen Comic-Episoden aus dem Leben des sympathischen Chaos-Paares standen. Und dieser anarchisch-freche Geist dieser popkulturell eigentlich höchst peinlichen Epoche funktioniert vielleicht gerade deshalb auch heute noch ganz ausgezeichnet. Zumindest wenn man ihn wenigstens in Auszügen selbst miterleben durfte. Wie auch in Timos und Nikis Scifi-Band „XCT“ funktionieren einige Referenzen, Anspielungen und Zitate eben naturgemäß nur dann, wenn man ihren Ursprung kennt und hinterlassen sonst das eine oder andere Fragezeichen auf der Leserstirn.

Im Grunde ist es aber egal, in welchem Jahrzehnt: Wer in seinem Leben wenigstens eine Phase hatte, in der er sich bewusst gegen das wie auch immer definierte Establishment gestellt hat, sich unabhängig seines tatsächlichen Talents künstlerisch verwirklichen wollte und mit seinen Kumpels um die Wette gesoffen hat, während man nach den Sternen griff, für den wird sich „Lula & Yankee“ ein bisschen anfühlen, als käme man nach Hause.

Besonders interessant ist es vor allem für Timos Fans zu beobachten, wie er die Reihe im Laufe der Jahre stilistisch entwickelt hat. Waren sich im ersten Band die Episödchen visuell noch sehr ähnlich, gibt es nun ein paar deutlich stärkere und aufregendere Einschnitte und Änderungen in der Präsentation, sowie viele hübsche, augenzwinkernde Pinups, teilweise mit Referenzen an Künstlern und Werke, die Timo selbst schätzt. Das unumstrittene Highlight der Sammlung ist aber erneut das nun leider letzte Kapitel der herrlich nostalgischen, vollfarbigen Abschluss-Episode, die Timo zusammen mit Asp ausgeheckt hat. Auch wenn man in der Blütezeit dieser Neunziger-Zeitkapsel nicht zugegen war, danach glaubt man sich daran zu erinnern. Und man freut sich sehr darüber.


LULA & YANKEE (Bd.2): Operation Alltags-Widerstand
Autoren: Niki Kopp, Asp Spreng
Künstler: Timo Wuerz
160 Seiten
Hardcover
16,00 Euro
ERSCHIENEN BEI POPCOM / TOKYOPOP