GRÜN (Bd.1)


Auf einem fernen Planeten verbringen diverse humanoide Spezies ihr Leben auf der Flucht vor einer alles grün überwuchernden Seuche. Unterschiedliche Nomadenstämme verschanzen sich in notdürftig befestigten Forts oder haben das Glück, sich auf titanischen, laufenden Archen in relativer Sicherheit vor dem sinistren Wildwuchs zu befinden. Kann Lis gemeinsam mit alten und neuen Freunden die Stämme wieder vereinen und in eine sichere Zukunft führen?

Frauke Bergers Comic-Debüt ist bemerkenswert, weil es sehr viel wagt obwohl es dabei vielleicht sogar bewusst nicht immer gewinnt. Die mit dem ersten Band bereits zur Hälfte vorliegende Erzählung lässt sich für diesen weit fortgeschrittenen Handlungsverlauf extrem viel Zeit bei der Einführung seiner Charaktere und der Entwicklung des ausgesprochen stimmungsvollen und visuell beeindruckenden Szenarios. Das kann eine gewisse Inspiration durch Manga-Klassiker wie Nausikaa genau so wenig leugnen, wie die Anerkennung für Zeichner-Legende Moebius bei den prachtvollen, sehr sauber strukturierten Totalen. Trotz dieser Einflüsse haben Fraukes Bilder aber extrem viel eigenen Charakter und Charme, mit ihren groben Indieschraffuren und den verhältnismäßig kräftigen Linien. Eigentlich hätte man in diesem visuellen Kontext eher feine, sich verjüngende Pinselstriche erwartet. Auch wenn es bei den menschlichen Protagonisten ein paar kleine, proportionale Ungereimtheiten gibt und ein etwas ausdrucksstärkeres Spiel mit Mimik dem Band mehr emotionale Überzeugungskraft gegeben hätte: „Grün“ sieht insgesamt klasse und vor allem wahnsinnig originell aus.

Dem abschließenden, zweiten Band des ökologisch-postapokalyptischen Abenteuers bleibt noch zu wünschen, dass er alle offenen Fragen im nun notwendigen, sehr hohen Erzähltempo auch befriedigend beantworten kann. Im Zweifel kann Frauke Berger aber noch ein paar Doppelseiten mit ihren hinreißend detailreichen Monster-Wucherungen vollzeichnen. Das macht offen gesagt so viel her, dass der Rest dabei eh keine so wahnsinnig große Rolle mehr spielt.



GRÜN (Bd.1)
Autorin & Künstlerin: Frauke Berger
56 Seiten
Hardcover
15,80 Euro
Erschienen bei SPLITTER