ASTERIX: Zoff im Pott (Mundart-Sammelband)

Asterix® – Obelix® – Idefix ® / © 2018 Les Éditions Albert René


Weisste, mitten Galliern isset wie im Ruhrpott. Die fressen und saufen gerne, kriegen sich ma inne Köppe und haben immer Spässken, wennet Palaver gibt. Wenne Comics machst, dann hasse wohl auch schomma’n Asterix gelesen. Wennich, dann musse. Ellich! Da gibbet so Versionen von, die immer geschrieben sind, wie wenne Gallier von ihrntwo in Deutschland wechkommen. Kamman jetz albern finnen, gibbet aber. Und kaufen tut den Kram wohl auch einer, sonst täten die Köppe bei Egmont da ja nich immer neue von machen tun.

Damit auch der Rest von Comic-Deutschland wieder mitlesen kann, ohne Kopfschmerzen zu bekommen: Mit „Zoff im Pott“ ist nun ein angenehm kostengünstiger Sammelband mit den ersten beiden auf „Ruhrdeutsch“ übersetzten Asterix-Stories erschienen, namentlich „Streit um Asterix“ (Zoff im Pott) und „Der Sohn des Asterix“ (Asterix sein Ulligen). Nun kann man sich über Sinn und Unsinn dieser Dialekt-Versionen der ausgesprochen beliebten Gallier streiten: Es gibt ganz klar ein Publikum für die sogenannten „Mundart“-Bände. Der Funke wird aber wohl erst dann überspringen, wenn man zum ersten Mal, so wie der Autor dieser Zeilen, einen Asterix in den Händen hält, bei dem die lieb gewonnenen Protagonisten so reden, wie man es von der Straße und aus seinem Umfeld gewohnt ist.

Als geborener und stolzer Oberhausener behaupte ich nun frech, dass keine Dialekt den gallischen Dörflern so sehr auf den Leib geschrieben ist, wie unsere berüchtigt-schnodderige Art, die Asterix und Obelix in den Mund gelegt einfach noch viel lustiger ist, als schon in natura. Wer auf leichte Unterhaltung hofft, der sollte aber noch einmal nachdenken. Durch die thematisch bedingte Abwesenheit von gewohnter Rechtschreibung und Grammatik ist die Lektüre von „Zoff im Pott“ nicht nur extrem lustig, sondern auch sehr anstrengend. Wer sich nicht zum Affen machen will, in dem er laut vorliest, der wird viele Sätze wieder und wieder in Gedanken rekapitulieren müssen, bis der Groschen endlich fällt. Der Weg dorthin wird sich aber in jedem Fall gelohnt haben.

Apropos laut vorlesen: Hennes Bender, seines Zeichens Komiker und Übersetzer des dritten und in Kürze erscheinenden vierten, ruhrdeutschen Asterix-Bandes „Dingenskirchen“ wird bald live mit einigen Asterix-Lesungen im Ruhrgebiet zu sehen sein:

  • 11.04.2018 – Dortmund, Mayersche Buchhandlung – Lesung „Asterix auf Ruhrdeutsch IV: Dingenskirchen“
  • 15.05.2018 – Hattingen, Stadtbibliothek – Asterix-Lesung – Vorverkauf ab dem 01. April 2018 (Beginn: 19:30 Uhr)

ASTERIX: Zoff im Pott (Mundart-Sammelband)
Autor: René Goscinny
Künstler: Albert Uderzo
96 Seiten
Softcover
9,95 Euro
Erschienen bei EGMONT