MICKY UND DER VERLORENE OZEAN

Bild: © 2018 Disney


In einer viktorianischen, stark mechanisierten Steampunk-Welt sind Micky und seine Freunde wie viele andere Glücksritter auf der Jagd nach dem lebenswichtigen Rohstoff Koralit. Immer wieder kommt ihnen dabei der fiese Karlo in die Quere. Nach einem für Micky beinahe tödlich endenden Tauchgang müssen die Rivalen das Kriegsbeil jedoch begraben, um sich gemeinsam gegen einen größeren Gegner und für ein höheres Wohl einzusetzen…

„Micky und der verlorene Ozean“ ist sicher nicht ohne erzählerische Schwächen. Die zahlreichen und atemberaubenden Splashpages (das sind ganzseitige, vollformatige Comicbilder) sorgen unweigerlich dafür, dass der Handlung neben diesem eindrucksvollen, grafischen Muskelspiel nicht viel Zeit für erzählerische Feinheiten bleibt. Ein etwas größerer Umfang hätte sicher dazu beigetragen, dass der geneigte Leser den Helden seiner Kindheit hätte deutlich näher kommen und ihre Motivation besser nachvollziehen können.

Von diesem Einbruch abgesehen bietet „Micky und der verlorene Ozean“ sehr gute Unterhaltung, deren Form und Stil sich eher an den italienischen Disney-Abenteuern orientieren, die deutsche Leser vor allem aus dem „Lustigen Taschenbuch“ kennen. Dort gab es übrigens schon häufiger durchaus geglückte Versuche, die Bewohner von Entenhausen in zunächst ungewohnte Scifi- oder Fantasy-Szenarien zu verfrachten.

Diese Prämisse nun auf ein richtig edel verarbeitetes Hardcover-Album anzuwenden und dem Unterwasser-Abenteuer eine extrem aufwändige Kolorierung zu gönnen war eine goldrichtige Idee, die bei Genießern immer wieder für glückseliges Staunen und offene Münder sorgen wird. Der gesalzene Preis des hübschen Buches relativiert sich tatsächlich, wenn man es erstmal in den Händen halten durfte. Dickes, wertiges Papier und der feste Leineneinband sind stumme Zeugen, dass der investierte Betrag nicht nur auf das Konto des Verlages wandern dürfte, sondern auch ein deutlich höherer Anteil als sonst üblich in der Produktion ankommen sollte.

Ein bildgewaltiges Abenteuer aus Egmonts „Disney Hommage“-Reihe, dass den hohen inhaltlichen Standard seiner Vorgänger nicht wirklich halten kann, aber gestalterisch dafür sehr, sehr weit vorn liegt. Auch im Vergleich mit den durchweg wunderschönen weiteren Bänden der Edition.


MICKY UND DER VERLORENE OZEAN
Autor: Dennis-Pierre Filippi
Künstler: Silvio Camboni
64 Seiten
Hardcover
29,00 Euro
Erschienen bei EGMONT