DER WOLF IM SLIP friert sich einen ab (Bd.2)


Okay, die Tiere sehen es ja ein. Sie hatten dem Wolf unrecht getan. So blutrünstig und böse war er ja am Ende doch nicht. Zumindest dachten die Tiere des Waldes so, bis jemand gehört haben will, dieser Wolf habe nun ganz schreckliche Laune. Dass er „sich einen abfriert“ soll er gesagt haben. Und dass kleine Tiere „in seinen Bauch kommen sollen, wo sie es schön warm haben“. Also ist der Wolf am Ende vielleicht doch böse und brutal. Wahrscheinlich sogar. Eigentlich mit Sicherheit. Oder?

Wie schon mit seinem giftig-sympathischem Debüt widmet sich auch der zweite Band rund um den „Wolf im Slip“ auf kindgerechte Art und Weise der beunruhigenden Macht von Vorurteilen, Verallgemeinerungen und Denunziation. Wie wichtig es ist, bereits unsere Kleinsten zu kritischer und wachsamer Reflektion zu erziehen, zeigt der furchtbare Fall eines Lynchmobs, der kürzlich einen laut RTL-Bericht vermeintlich pädophilen Mann zusammenschlug.

Natürlich schürt der Wolf bei seinen kleinen Lesern aber keine Ängste, sondern demaskiert stattdessen all die blöden Viecher, die einfach gemeine Gerüchte in die Welt setzen, um dem armen Wolf schon wieder Unrecht zu tun. Und das einfach nur, weil er ein Wolf ist. All das passiert aber auf eine so charmante, unschuldige Art und Weise, dass keine Zugehörigkeit zu einer Seite oder Partei suggeriert wird, sondern lediglich richtiges und falsches Handeln im Sinne von Anstand und Menschlichkeit bewertet werden. Super!

Die schönen, großen Albenseiten des Kinderbuchs im ungewohnten Format laden kleine und große Leser dazu ein, zwischen reduziert drolligen Comictierchen nach witzigen Details zu suchen und glänzen mit stimmungsvollen und stilsicheren Farbpaletten. Insgesamt kann also auch der zweite Wolf an die reichlich vorhandenen Qualitäten seines Vorgängers anknüpfen und lässt die Reihe bereits jetzt weit über ihren Status als Anhängsel der „Alten Knacker“ von Autor Lupano hinauswachsen. Falls es bis hierher noch nicht deutlich geworden ist: Auch kinderlose Menschen mit einer Schwäche für Gerechtigkeit und soziales Miteinander (soll es ja noch geben) werden große Freude mit dem überhaupt nicht tödlichen Raubtier haben.




DER WOLF IM SLIP friert sich einen ab (Bd.2)

Autor: Wilfrid Lupano
Künstlerin: Mayana Itoïz
40 Seiten
Hardcover-Album
14,80 Euro
Erschienen bei SPLITTER