TEENAGE MUTANT NINJA TURTELS / USAGI YOIJMBO – Namazu

TEENAGE MUTANT NINJA TURTELS Titelbild

Unter der Erde des feudalen Japans ruht der riesige Wels Namazu. Bislang hielt der Fels Kaname-Ishi die Bestie unter sich begraben. Doch nachdem ein kleiner Splitter aus dem riesigen Stein gelöst wurde, droht der monströse Fisch nun die Welt unter gewaltigen Erdbeben erzittern zu lassen. Das würde dem sinistren Jei, seines Zeichens Widersacher des ehrenhaften Langohr-Schwertkämpfers Usagi Yojimbo außerordentlich gut gefallen. Mit Hilfe eines Zaubers ruft die weise Ratte Kakera-Sensei vier Schildkroten-Krieger zu Usagis Hilfe, die aus einer anderen, moderneren Welt stammen…

Das Herzensprojekt des Kult-Künstlers Stan Sakai ist seit jeher seine tierische Version des legendären, japanischen Kriegers Miyamoto Musashi. Das gewagte Zusammenspiel von putizg-dynamischer Indie-Cartoonoptik mit den getragenen, würdevollen Japano-Mythen begeistert Comic-Conaisseure bereits seit Mitte der achtziger Jahre. Schon in dieser sehr frühen Phase freundete sich Sakai mit Kevin Eastman und Peter Laird, den Vätern der „Teenage Mutant Ninja Turtles“ an. Diese Freundschaft führte wie auch die offensichtlichen Parallelen ihrer Figuren immer wieder dazu, dass Usagi und die Turtles sich in Comics, Trickserien, Videospielen oder im Spielzeugregal begegneten.

Die kurzweilig-unterhaltsame Episode aus der Chronik des Katana-Rammlers würzt dabei gekonnt die unnachahmliche Atmosphäre der Usagi-Welt mit einer Prise der rotzigen Action der Schildkröten-Teenies. Sakais Zeichnungen versprühen in jedem einzelnen Panel jede Menge Witz und Charme, obwohl die zugrundeliegende Handlung eigentlich eine gänzlich unlustige, etwas düstere Sage aus der Heimat der Samurai ist.

Das werden in vollem Umfang vor allem Fans der beiden kultverdächtigen Franchises zu schätzen wissen, während Gelegenheitsleser vielleicht etwas ratlos vor dem eher geringem Umfang und der übersichtlichen Komplexität der Handlung stehen könnten. Geschmackssache ist die blasse, zurückhaltende Farbgebung von Tom Luth. Wenn man die herrlichen Schwarzweiß-Zeichnungen von Sakai denn unbedingt färben möchte, hätte man ruhig etwas mehr formgebenden Aufwand betreiben dürfen.

Ein charmant-krudes Comic-Crossover, dass sich deutlich erkennbar vor allem an „Usagi Yojimbo“-Fans richtet. Das ist auch fein so, schließlich wurden die kampferprobten Kröten ja vor gar nicht so langer Zeit bereits mit Vorzeigesuperheld Batman und den Ghostbusters höchtspersönlich ins Rennen geschickt und bringen dort wesentlich mehr eigenes Erzählprofil mit.


Leseprobe


Teenage Mutant Ninja Turtels CoverTeenage Mutant Ninja Turtels / Usagi Yoijmbo – Namazu
Autor: Stan Sakai
Künstler: Stan Sakai
56 Seiten
Softcover
8,95 Euro
Erschienen bei DANTES VERLAG