USAGI YOJIMBO (Bd.1-3)


Tausende Male hat man das doch schon gesehen. Putzige Tiere, die uns in Comic-Abenteuern als abgebrühte Detektive, kühne Abenteurer oder eben auch als wehrhafte Kampfsportler zum Schmunzeln bringen wollen. Anders als all die Kung-Fu-Pandas und Ninja-Schildkröten dieser Welt bemüht sich Stan Sakais seit nun über dreißig Jahren erzähltes Schwertkämpfer-Epos mit dem klangvollen Namen „Usagi Yojimbo“ aber weitestgehend um historische Authentizität. Selbstredend kommt man bei den zahlreichen japanischen Sagen, die Sakai hier aufarbeitet auch nicht umhin Fabelwesen wie Kappa oder Tengu in den bluttriefenden Kampf um Stolz und Ehre einzustreuen. Aber das Hauptaugenmerk der bemerkenswert atmosphärischen Indiecomic-Saga liegt klar auf Samurais, Ninjas und auf den politischen Intrigen des feudalen Japan.

Nach gescheiterten Versuchen bei Carlsen und im „Schwarzer Turm“-Verlag beweist der Mannheimer „Dantes Verlag“ im eindrucksvollen Ein-Mann-Betrieb, wie ernst es ihm damit ist, die Abenteuer des langohrigen Ronin in der vom amerikanischen Original-Verlag „Fantagraphic Books“ vorgesehenen Paperback-Reihenfolge zu veröffentlichen. Im kommenden Jahr laufen die ab den Veröffentlichungen des Schwarzen Turms fortgeführten Bücher mit den neu ab dem ersten Band begonnenen Ausgaben zusammen und werden die umfangreichste Usagi-Bibliothek bilden, die es bis jetzt in deutscher Übersetzung gab. Als besonderen Service liefert Dante-Verleger Josch übrigens zusätzlich noch eine „Schwarzer Turm“-Edition für eben jene Sammler, die gern im vom letzten Verlag gewohnten Format bleiben möchten. Ein absolut vorbildlicher Fanservice, der seine große Leidenschaft für die Sache verdeutlicht.

Ein genauer Blick auf die chronologisch ersten drei Bände macht schnell deutlich, wie der Herrenlose Hasen-Samurai so beeindruckend lang seine Leser begeistern konnte. Der charmant-zurückhaltende Humor der Reihe liegt ausschließlich in Sakais freundlich-filligraner Gestaltung seiner tierischen Helden, deren herrlich cartooniger Ausdruck einen tollen Kontrast zur grimmigen Entschlossenheit der wortkargen Krieger-Epen bildet, ohne dabei je ihre Würde oder Ernsthaftigkeit in Frage zu stellen.

Sowohl in abgeschlossenen Kurzgeschichten, als auch in deutlich länger und aufwändiger gefassten Mehrteilern wie „Samurai!“ oder der „Drachenschrei-Verschwörung“ bauen Sakais minimalistisch brillante Zeichnungen eine Atmosphäre auf, denen manch modernes Trickfilmstudios kaum etwas entgegensetzen kann. Unvergessliche Charaktere wie der verschlagene Nashorn-Kopfgeldjäger Gen oder das blinde Warzenschwein Zato-Ino sind viel mehr als nur lustige Tierfassungen japanisch-folkloristischer Stereotypen. Sie sind vielschichtige, liebenswerte Figuren, die sich nicht vor den ikonischen Schöpfungen eines Carl Barks verstecken müssen.

Ein hervorragendes, trotz seiner vielen Jahre unglaublich frisches und unverbrauchtes Comic-Vergnügen für echte Feinschmecker grafischer Literatur.



USAGI YOJIMBO (Bd.1): Der Ronin
Autor & Künstler: Stan Sakai
140 Seiten
Softcover
14,95 Euro
Erschienen bei DANTES VERLAG


USAGI YOJIMBO (Bd.2): Samurai!
Autor & Künstler: Stan Sakai
144 Seiten
Softcover
15,95 Euro
Erschienen bei DANTES VERLAG


USAGI YOJIMBO (Bd.3): Der Weg des Wanderers
Autor & Künstler: Stan Sakai
144 Seiten
Softcover
15,95 Euro
Erschienen bei DANTES VERLAG