FULGUR: Die Überlebenden der Finsternis (Bd. 2)


Drei Jahre nachdem ein Schiff mit einigen Tonnen Gold an Bord auf hoher See gesunken ist, versammelt Sir Joe Kens eine Mannschaft aus Forschern, Wissenschaftlern und Technikern. Mit dieser bunt gemischten Truppe möchte er den Schatz aus unglaublichen 4000 Metern Tiefe bergen. Noch kein Mensch vor ihnen ist jemals so tief getaucht. Möglich macht dieses gewagte Unterfangen ins Ungewisse das moderne U-Boot, die „Fulgur“. Durch einen Sturm auf hoher See wärend des Tauchgangs verliert die Expedition den Kontakt zur Oberwelt und wird samt Boot in eine unterirdische Höhle geschwemmt. Auf dem Weg zurück zur Oberfläche treffen die unfreiwilligen Abenteurer auf außergewöhnliche Tiere und kommen an ihre körperlichen Grenzen.

Wie viele Tuben Schwarz und Blau Tanja Cinna gebraucht haben muss, um die sehr detaillierten Zeichnungen von Dejan Nenadov zu kolorieren kann vermutlich niemand mehr sagen. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Endlos und fremd wirkt die Tiefsee, in der sich die Zweckgemeinschaft langsam und behutsam voran kämpft. Dadurch baut sich eine spannende Atmosphäre auf, die sehr gut zur Reise ins Unbekannte passt.

Schon die Widmung an „Kapitän Nemo“ (Romanfigur, erfunden von Jules Verne) gibt einen klaren Hinweis darauf, dass „Fulgur“ eine Verbeugung vor der berühmten Geschichte „20.000 Meilen unter dem Meer“ ist. Diese Hommage gelingt Autor Christophe Bec mit Leichtigkeit. Obwohl das Thema schon oft aufgegriffen und verarbeitet wurde, kommt niemals der Eindruck auf das diese Erzählung eine billige Kopie der bekannten Werke ist. Das liegt vor allem daran, dass Bec interessante Charaktere aufbaut und deren Beziehung untereinander verändert. Je länger das ungleiche Team zusammen in dem U-Boot sitzt, desto mehr Konflikte entstehen zwischen den Personen. Die Wissenschaftler möchten die Flora und Fauna erforschen, einige möchten weiterhin das versunkene Gold finden und andere wollen einfach schnellstmöglich den Heimweg antreten.

Diese Trilogie ist ein absolutes „Must-Have“ für alle Fans von Abenteuer-Geschichten. Anstatt die Inspiration durch alte Klassiker zu vertuschen, wird diese liebevoll und detailliert aufgearbeitet. Auch bietet dieser Band eine wunderbare Gelegenheit, in die Welt der Comics einzutauchen.


Leseprobe


FULGUR: Die Überlebenden der Finsternis (Bd. 2)
Autor: Christophe Bec
Künstler: Dejan Nenadov
56 Seiten
Hardcover
15,80 Euro
Erschienen bei SPLITTER