Shakes & Fidget (Sammelband)

Den meisten Menschen wird „Shakes & Fidget“ durch das gleichnamige, irrsinnig erfolgreiche Browser- und Handygame ein Begriff sein. Was viele aber nicht wissen – Ihren Ursprung fanden der trottelige Krieger und der grummelige Gnom in einem Webcomic von Oskar Pannier und Marvin Clifford, in dem die beiden Freunde ihre Erfahrungen als langjährige Gamer, insbesondere von Blizzards MMORPG-Schwergewicht „World of Warcraft“ humoristisch verarbeiten. Ein schicker Hardcover-Sammelband mit den witzigsten Abenteuern der beiden Chaoten ist Anfang 2015 im Zauberfeder-Verlag erschienen.

Das Leben als Figur in einem Computer-Rollenspiel ist wirklich nicht einfach. Klar, es ist schon irrsinnig praktisch, dass man beim Plündern besiegter, kniehoher Fischmenschen riesige Schilder und Äxte erbeutet, die man einfach in der Hosentasche verschwinden lassen kann. Oder dass die Ausrüstung einfach ohne jede Befestigung an der Kledung haften bleibt. Aber auch das hartnäckige „Farmen“ unzähliger Wölfe im nahegelegenen Wald bringt nicht im Ansatz genug Gold um sich genug Annehmlichkeiten beim „Free-To-Play“-Erlebnis freizuschalten. Und sollte sich doch mal ein echtes Highlight im eintönigen Leben von Shakes und Fidget bieten, dann ist es voller Bugs oder der komplette Dungeon stürzt im wahrsten Sinne des Wortes ab. Da kommt ein verschollener Piratenschatz gerade recht, um den Alltag der Helden ein wenig „aufzuleveln“.

IMG_0530

Jeder meiner Leser, der noch nie ein Videospiel gespielt hat (so viele werden es statistisch wohl eher nicht sein) hat bei meiner inhaltlichen Zusammenfassung gerade vermutlich nur Bahnhof verstanden. Das wird aber auch wirklich der einzige Nachteil des wirklich sehr charmanten und witzigen Werkes von Autor Oskar Pannier und Künstler Marvin Clifford bleiben. Der gut verarbeitete Sammelband mit edlem, matten Finish vereint den Großteil der beliebten Webcomics aus der Welt von „Shakes & Fidget“. Die hervorragenden Strips im klassischen, europäischen „Funny“-Look sind randvoll mit skuriller Situationskomik und schrulligen Slapstick-Einlagen die wirklich immer perfektes Timing beweisen.

Was ich persönlich, insbesondere bei Online-Comics häufig beobachte, ist das tolles zeichnerisches Handwerk häufig durch klinische, digitale Kolorierung und übertriebene Effekte zerstört wird die vom Charme der ursprünglichen Idee nichts zurücklassen. Auch Marvin Clifford arbeitet ganz offensichtlich digital, ergänzt seine Zeichnungen dabei aber stimmungsvoll, verleiht ihnen Charakter und achtet peinlich genau darauf sie niemals zu überladen.

„Shakes & Fidget“ lebt wesentlich von popkulturellen Anspielungen auf die Gamer-Szene und auf Fantasy-Klischees. Ohne wenigstens grundsätzliche Kenntnisse in diesen Feldern wird das Buch wohl nur ein großes „What-The-Fuck“ auf die Stirn des verwirrten Konsumenten zaubern. Je mehr Begeisterung und Wissen in diesem Bereich der Leser aber mitbringt, umso mehr Spaß wird er auch an der drolligen RPG-Persiflage haben.

IMG_0529

„Shakes & Fidget“ ist das absolute Musterbeispiel eines gnadenlos professionell und liebevoll produzierten Webcomics, dem man die Passion und die vielen persönlichen Bezüge seiner Schöpfer auf jedem einzelnen Panel deutlich anmerkt. Wenn ein episodischer Webcomic es schafft mich stolze 80 Seiten lang zu fesseln und fürstlich zu unterhalten, dann ist der finale Beweis erbracht, dass Marvin Cliffords und Oskar Panniers Herzensprojekt weit mehr als ein witziger Pausenfüller ist. Mein persönlicher Favorit der einzelnen Stories ist das preisverdächtige „Mal was Anderes“ das auf jedem Einzelbild aus allen Rohren mit liebevollen Metabotschaften um sich schießt. Großartig!

Shakes & Fidget“ ist in einer Standardfassung und einer limitierten Version mit variantem Titelbild, 16 zusätzlichen Seiten und Posterbeilage erhältlich. Am besten Direkt beim Zauberfeder-Verlag oder im Webcomic-Shop Kwimbi, der auch ein Sketchbook von Zeichner Marvin Clifford und einige Merchartikel zu „Shakes & Fidget“ im Programm hat.

IMG_0531

  • Standard Auflage
  • Seiten – 80
  • Format – Veredeltes Hardcover, DINA4
  • ISBN – 978-3-938922-48-4
  • Preis – 19,90 Euro
  • Limitierte Auflage
  • Seiten – 96
  • Posterbeilage
  • Format – Veredeltes Hardcover, DINA4
  • ISBN – 978-3-938922-47-7
  • Preis – 24,90 Euro

Rezensionsmuster – Hardcover, zur Verfügung gestellt von Zauberfeder – Herzlichen Dank!

IMG_0254