Peanuts Bd.8 – König der Lüfte

Die „Peanuts“, das Lebenswerk des amerikanischen Zeichners Charles M. Schulz gelten als einer der wichtigsten Cartoons in der Geschichte des Mediums. Vor seinem Tod im Jahr 2000 gestaltete er über 17.000 Comicstrips, in denen die Clique um den kleinen Charlie Brown sich den Tücken des Alltags stellt. Abgesehen von Lucy oder Linus haben aber auch zwei tierische Protagonisten die Herzen der „Peanuts“-Leser im Sturm erobert. Beagle-Rüde „Snoopy“ und sein treuer Begleiter, das Vögelchen Woodstock wurden schnell zu Publikums-Lieblingen und verzauberten insbesondere jüngere Fans. Nicht zuletzt um auch seinen erwachsenen Lesern den für die Reihe typischen Humor bieten zu können, ließ Schulz seinen Snoopy in diverse Rollen schlüpfen und Geschichten erleben, die sich ausschließlich in seinem Geist, in seinen Denkblasen abspielten. Für seine menschlichen Mitdarsteller blieb Snoopy dabei stets einfach ein spielender Hund, von dessen gedanklichen Abenteuern sie ausgeschlossen blieben.

Die wichtigste dieser Rollen war unumstritten die des „Fliegerass“, die den behaarten, kleinen Störenfried hinter das Steuer eines Kampfflugzeugs im ersten Weltkrieg versetzte. Hier war Snoopy davon besessen den „Roten Baron“, einen gefürchteten, deutschen Piloten im Luftkampf zu besiegen. Der charakteristische Humor entstand dabei durch das bewusste Missverhältnis zwischen der Figur und ihrem Wortschatz, der Komplexität und Schwere ihrer Gedanken. Einen mit Fliegerbrille und Schal bekleideten Hund auf seiner Hundehütte sitzend und ein Kampfflugzeug imitierend zu beobachten allein wirkt schon skurril. Wenn dieser dabei jedoch in reißerischer „Wochenschau“-Manier seine Fantasiewelt kommentiert, dann wird schnell klar warum diese Untersektion des weltweit erfolgreichen Comic-Strips so außerordentlich beliebt war.

Im Rahmen der neuen „Peanuts“-Comics aus dem amerikanischen Boom-Verlag setzt das neue Kreativ-Team diesen Epsioden nun ein Denkmal. Bei „König der Lüfte“ handelt es sich um eine durchgängige Geschichte, eine abgeschlossene Graphic Novel von 112 Seiten. Dieses Serien-untypische Konzept funktioniert nicht zuletzt dadurch sehr gut, dass es noch immer eine Unterteilung in kurze Gag-Segmente gibt, die trotz des inhaltlichen Zusammenhangs das so wichtige Cartoon-Flair vermitteln. Auch optisch ist die Imitation des Stils von „Peanuts“-Vater Schulz gänzlich geglückt. Nur an die kräftige Digital-Koloration wird sich wohlmöglich nicht jeder alteingesessene Fan gewöhnen wollen. Der „König der Lüfte“ ist der geglückte Versuch, die kompakten, legendären Luftkampf-Abenteuer des beliebten Comic-Hundes in eine abendfüllende Geschichte zu portieren, die trotz der ungewohnt hohen Dosis nichts von ihrem Charme einbüßt.

peanuts8minPEANUTS BD.8 – KÖNIG DER LÜFTE
Autor – Jason Cooper
Künstlerin – Vicki Scott
112 Seiten
Softcover
10,00€
Erhältlich bei Cross Cult