NIMONA

Erzbösewicht Ballister Blackheart erhält eines Tages unerwartete Unterstützung durch die niedliche Gestaltwandlerin Nimona. Diese vereint erstaunliche Kräfte mit jeder Menge jugendlichem Ungestüm und zweifelhaften, moralischen Standards. Auch wenn das allgegenwärtige „Institut“ die Bürger der hochtechnisierten Fantasy-Welt glauben lassen will, dass Blackheart ein schlechter Mensch ist, liegen die Dinge tatsächlich gar nicht so klar auf der Hand. Er ist nicht der sinistre Schurke, für den man ihn halten soll, Nimona nicht nur einfach ein freches Mädchen mit magischen Fähigkeiten und der erste Ritter und Musterknabe Ambrosius Goldenloin auch alles andere, als ein schillernder Held…

Es fällt sicher leicht, sich von den ersten Kapiteln der vermeintlichen Fantasy-Persiflage in die Irre führen zu lassen. Der knuddelige, aber sehr einfach gehaltene Zeichenstil und die zu Beginn noch recht episodische, gag-orientierte Erzählweise lassen schnell vermuten, man könne sich bei der Lektüre von „Nimona“ auf unkomplizierte, leichte Unterhaltung einstellen. Aber weit gefehlt. Mit exponentiell anwachsendem Erzähltempo wandelt sich die Fantasy-Saga schnell in ein zwar liebenswert-witziges, aber nicht minder anspruchsvolles und gesellschaftskritisches Epos. Alle Charaktere gewinnen immens an Komplexität, Genre-Klischees werden geschickt auf den Kopf gestellt und die Erwartungshaltung des Lesers auf eine aufregende Achterbahnfahrt geschickt. Wer dem Buch die benötigte Zeit gibt, wird mit einer einfühlsamen, extrem innovativen Geschichte voller komplett unerwarteter Wendungen belohnt, die in ihrer emotionalen Intensität eher an den Genuss eines Pixar-Films erinnert, als an manche witzig-belanglose Fließband-Strips aus dem Internet.

Mit dem neuen Sublabel „Minisplitt“ hat Splitter das goldrichtige Format für das ambitionierte Projekt gefunden, dessen wahre Schönheit sich erst auf den zweiten Blick erschließt. Eine wie von den Bielefeldern gewohnte, aufwändige und großformatige Hardcover-Fassung hätte preislich aufgrund des recht hohen Seitenumfangs sicher viele Gelegenheitskäufer abgeschreckt. So hat man einen würdigen Einstand für die neue Sparte gefunden. Ein wirklich ganz bezauberndes Buch, das hoffentlich seinen Weg unter die Weihnachtsbäume vieler Fantasy-Freunde finden wird, die noch keinen Zugang zum Medium Comic gefunden haben. Wer Comics mag, sollte es bis dahin ohnehin längst im Regal stehen haben.

nimona1miniNIMONA
Autorin & Künstlerin: Noelle Stevenson
272 Seiten
Broschiertes Softcover
19,95€
Erschienen bei Minisplit (Splitter)