HELLBOY: Film-Reboot in Planung

Es sah schlecht aus um einen dritten Hellboy-Film, obwohl mit Filmemacher Guillermo del Toro und Hollywood-Star Ron Perlman zwei prominente Unterstützer im vergangenen Jahr um die Gunst geneigter Financiers buhlten. Tatsächlich scheint der Kino-Teufel nun aber doch zurückzukehren, nur ganz anders als zunächst erhofft.

Wie unter anderem das Online-Magazin „Hollywood Reporter“ meldete und Hellboy-Schöpfer Mike Mignola auch kurz darauf über seine Social-Media-Kanäle bestätigte, soll sich aktuell ein gänzlich neues Hellboy-Filmprojekt in der Mache befinden. Neil Marshall, der Regisseur des gefeierten Höhlen-Horrors „The Descent“ soll mit David Harbour aus dem Netflix-Erfolg „Stranger Things“ in der Titelrolle eine neue, filmische Vision der legendären Indie-Comics realisieren.

Auch wenn die Enttäuschung vieler Fans durchaus nachvollziehbar ist, stecken in dem „Reboot“ auch viele Chancen. Denn so unterhaltend und visuell großartig die ersten beiden „Hellboy“-Filme auch gewesen sein mögen, die düstere Gothic-Schwermut und zahlreichen folklorisitischen Bezüge des in Deutschland bei Cross Cult erscheinenden Comic-Originals gerieten beim Fantasy-Spektakel eher ins Hintertreffen. Schließlich hat nach Tim Burtons Batman-Filmen auch niemand mehr daran geglaubt, dass neue Filme eine Chance hätten, in ähnliche Erfolgs-Sphären aufzusteigen…