NiGuNeGu (Bd.1)


Martin hat einfach überhaupt keinen Erfolg bei den Frauen. Das kann er gar nicht verstehen, denn neben seinem Bäuchlein, seiner wallenden Mähne und seinem prachtvollen Bart verfügt er doch auch über wahnsinnig fundiertes Nerdwissen. In Sachen Comics, Star Trek und Internetpornographie ist der Student jedenfalls voll auf Zack. Da kommt es doch sehr gelegen, dass in seiner Heimatstadt Hildesheim nun ein Liebesguru seine Dienste anbietet, um selbst den hartgesottensten Junggesellen zum Erfolg in der Liebe zu verhelfen. Da Martin aber auf keinen Fall allein bei diesem Seminar aufschlagen möchte, braucht er dringend einen Kumpel, der ihm dort Beistand leisten kann. Da kommt ihm der unverbesserlich nette Arne gerade gelegen, der erst jüngst für einen fiesen Rüpel von seiner großen Liebe verlassen wurde…

NiGuNeGu“, ist laut seiner Schöpfer Oliver Mielke & Hannes Radke ein ein „Bromantic Comedy Comic“. In Sachen Humor und visueller Hysterie sichtlich inspiriert von der Welt der Manga weiß der erste Sammelband der ursprünglich als Webcomic konzipierten Baggersaga vor allem sehr gut zu unterhalten. Selbstredend sind balzende Versager auf der Suche nach nackter Haut und wahrer Liebe kein grundlegend neues Konzept. Das gab es ja schon Ende der Siebziger in der berüchtigten Filmreihe „Eis am Stiel“. Trotzdem wirkt die erstaunlich professionell präsentierte Indie-Produktion angenehm frisch und umschifft mit viel Klasse das drohende Riff der tumben Sexualisierung seiner Protagonistinnen. Das gelingt tatsächlich ohne dabei auf die für das Genre notwendige Zotigkeit zu verzichten.

In zweckmäßig stilsicheren Farben feuert der handliche Band dabei aber nicht nur mit versauten Gags um sich, sondern bewahrt Martins und Arnes Liebes-Odyssee stets einen warmen, freundlichen und augenzwinkernden Charakter. Daran sind vor allem die herrlich überdrehten und liebenswerten Figuren Schuld, die trotz ihrer vermutlich ganz bewussten Anleihen bei etablierten Manga-Stereotypen immer ganz unverwechselbar sind. Vielleicht ist das ja der Grund dafür, dass der lustige und angenehm eigenständige Comic-Cocktail in diesem Jahr im Rahmen des Comic Salon Erlangen mit dem Max-und-Moritz-Publikumspreis ausgezeichnet wurde.


Leseprobe


NiGuNeGu CoverNiGuNeGu
Autor: Oliver Mielke
Künstler: Hannes Radke
132 Seiten
Broschiertes Softcover
12,00 Euro
Erschienen bei PYRAMOND