LAKE OF FIRE


Kurz nach seiner Ernennung zum Kreuzritter möchte sich Theo zusammen mit seinem Knappen Hugh einer Belagerung anschließen. Gemeinsam mit anderen Kämpfern wollen sie den Süden Frankreichs von den Häretikern befreien. Lord Montfort ist Feldherr dieser Belagerung und fürchtet einigen Ärger durch den übermotivierten, frischgebackenen Ritter. Daraufhin stellt er eine Gruppe aus dem altgedienten, unmotivierten Krieger Raymond, einem fanatischen Mönch namens Arnaud, Theo, Hugh und einigen anderen Kriegern zusammen. Diese schickt er auf eine Mission in ein kleines, weit abgelegenes Dorf. Dort soll Ketzerei betrieben werden und einige Bewohner scheinen verschwunden zu sein. Was keiner von ihnen ahnt: Kurz vorher ist ein Raumschiff in der Nähe abgestürzt und die gewaltbereiten Kreaturen aus diesem merkwürdigen Gefährt sind keinesfalls das Ergebnis von Gotteslästerung.

Mit Schwert und Schild gegen Aliens. Das klingt nicht nur spannend, sondern fühlt sich auch herrlich unverbraucht an. Actionreiche Kämpfe und gruselige Expeditionen erwartet die ungleiche Gemeinschaft im Kampf gegen die Gefahr aus den Sternen. Das macht aber nur einen Teil der Faszination aus. In der Gruppe herrscht immer wieder Streit. Meist eckt der fanatische Kutten-Träger mit seinen engstirnigen, religiösen Ansichten an. Autor Nathan Fairbairn schreckt dabei auch nicht vor den unangenehmen Themen zurück. Hexenverbrennung und Selbstaufopferung für die katholische Kirche sind zentrale Bestandteile der Erzählung.

Der Zeichner Matt Smith ist ein fast unbeschriebenes Blatt. „Lake of Fire“ ist sein erstes internationales Projekt, aber hoffentlich nicht sein Letztes. Menschen und Aliens sehen super aus und auch die Landschaften sind stimmungsvoll in Szene gesetzt. Die Farben kommen vom gleichzeitigen Autor Nathan und betonen die wechselnden Grundstimmungen der Erzählung.

Zusammengefasst: Kreuzritter die gegen Aliens kämpfen. Was wie ein ziemlich verrückter „Genremix“ wirkt, entpuppt sich als spannende Story über Religion und den damit verbunden Glauben und Idealismus. Hinzu kommen brutale Kämpfe und ein gewisser Grusel-Faktor, wenn die Truppe im Fackelschein die dunklen Verstecke der angeblichen Dämonen erkundet.


Leseprobe


LAKE OF FIRE
Autor: Nathan Fairbairn
Künstler: Matt Smith
168 Seiten
Hardcover
25,00 Euro
Erschienen bei CROSS CULT