Bärenkönig

Xipils eigener Vater und Ehemann wollen sie der finsteren Kaimangöttin opfern. Obwohl die junge Frau ihr Schicksal bereits akzeptiert hat, kommt ihr der Bärenkönig, ein weiter Gott der Tierwelt zur Hilfe und befreit sie von ihren Fesseln. Er kann diesen Wahnsinn nicht verstehen und schickt die sichtlich irritierte Überlebende zurück zu ihrer Familie. Doch der abergläubische Stamm ist außer sich vor Wut. Nur knapp kann der noch immer über sie wachende Bärengott ein tragisches Unglück vereiteln. Um ihr ein neues, sicheres Zuhause in seiner Welt zu bieten, will er Xipil zur Frau nehmen.

Der „Bärenkönig“ ist ein sowohl inhaltlich als auch bildlich wunderschönes, folkloristisch inspiriertes Märchen, das fernab von kalkuliertem Disney-Kitsch die herzerwärmende Geschichte zweier Liebenden erzählt. Trotz der überwältigenden Bilder, bestimmt von wenigen, sanft geschwungenen Linien und oft extrem aufwändiger und stimmungsvoller Kolorierung, bleibt die Erzählung nie hinter dem optischen Spektakel zurück. Mobidic verbindet klassische Sagen und Fabeln mit spannender, aufwühlender Kritik an der Ungerechtigkeit der Menschen und ihrem rücksichtslosen Raubbau an der Natur.

Das Debüt der jungen Künstlerin strotz nur so vor Weisheit, Wärme und großen Momenten. Ganz ohne künstlichen Pathos reihen sich dramatische, traurige, schockierende und sogar wohlpositionierte, lustige Szenen in immer perfekter Erzählgeschwindigkeit nahtlos aneinander. Von den langsam entstehenden, zarten Banden zwischen Xipil und ihrem Retter, über die Versuchung durch die verschlagene Göttin Kaiman bis hin zum düsteren Finale in der Menschensiedlung bietet der „Bärenkönig“ einfach alles, was eine richtig gute und deshalb zeitlose Geschichte ausmacht.

Es wäre einfach großartig, wenn unzählige weitere Graphic Novels aus der Feder von Mobidic ihren Weg in die Regale der Welt finden würden. Bei soviel gestalterischem und erzählerischem Talent müsste man sich aber auch nicht wundern, wenn so manches Trickfilmstudio bald um die Dienste der Künstlerin wirbt. Ganz egal in welcher Form, hoffentlich werden wir schon sehr bald mit neuen, fantastischen Geschichten in dieser Qualität beglückt.

Roi Ours, Mobidic © Editions Delcourt – 2015
bärenkönig leseprobe