HINGES (Bd.2): Papiertiger


Gleich nachdem die mechanische Dame Orio in einer merkwürdigen, mechanischen Stadt erwacht lernt sie zwei Dinge. Zum einen muss sie sich schnell für ein Schicksal, einen Beruf entscheiden und diese Ausgabe vollkommen ausfüllen. Zum anderen wird ihr, wie jedem anderen Stadtbewohner auch, ein kleiner Gefährte zur Seite gestellt. Bereits in „Uhrwerk Stadt“, dem ersten Band der „Hinges“-Saga stellte sich jedoch schnell heraus, dass der kleine Kobold Bauble ein steter Quell des Chaos und der Verwüstung ist. Nun sollen klare Konsequenzen auf den Schabernack des frechen Gnoms folgen. Er muss die Stadt für immer verlassen. Für Orio, die ihren kleinen Freund bereits viel zu lieb gewonnen hat, um sich ein Leben ohne ihn vorzustellen bleibt nur eine einzige Lösung. Sie wird Bauble begleiten, was auch immer die beiden außerhalb der Stadtmauern erwarten wird…

„Hinges“ kommt erschreckend gut mit erstaunlich wenig Text aus. Die zwar sehr glatten und sichtbar digitalen Zeichnungen von Autorin und Künstlerin Meredith McClaren (hier im Video-Interview) verströmen aber derart viel Charme und eine so dichte Atmosphäre, dass Worte oft nur unnötiges Beiwerk wären. Die zauberhaft entrückte Geschichte um zwei ungleiche Freunde, die sich nicht auf die Schienen des Lebens zwingen lassen strotz nur so vor Metaphern und Statements, die sich dabei aber nie aufdrängen. So bleibt es jedem Leser selbst überlassen, wie tief er sich mit den bildschönen, ursprünglich als Webcomic konzipierten Bänden befassen möchte.

Egal ob als feinsinnige, melancholische Sozialkritik oder einfach als gefühlvolles Märchen über echte Freundschaft: „Hinges“ macht bei jeder Betrachtungsweise einen beispiellos großartigen Eindruck. Man muss schon ein ausgesprochen abgeklärtes Exemplar der menschlichen Spezies sein, um keine Tränen der Verzückung in den Augen zu haben, wenn Orio den kleinen Baubles an die Hand nimmt, um sich gemeinsam mit ihm auf die Reise ins Ungewisse zu machen.


HINGES (Bd.2): Papiertiger
Autorin & Künstlerin: Meredith McLaren
116 Seiten
Hardcover
14,00€
Erschienen bei Popcom / Tokyopop