GIRLSPLAINING


Als „Mansplaining“ bezeichnet man, wenn ein Mann in abwertender Art und Weise in einem Thema behauptet, er wisse mehr als sein in der Regel weibliches Gegenüber. Ursprünglich verfasste Comic-Künstlerin Katja Klengel ihre grafische Kolumne für das Online-Magazin „Broadly“ und unterzog diesen Begriff nun mit dem Titel „Girlsplaining“ einer sprachlichen Geschlechtsumwandlung. Tatsächlich möchten die charmant-scharfsinnigen Episoden den lesenden Herren aber mitnichten auf die selbe, herablassende Art belehren. Viel mehr geht es vor allem darum, dass dringend mit gewissen gesellschaftlichen Rollen-Erwartungen an junge Frauen aufgeräumt werden muss.

Warum es den Menschen leichter fällt den Namen von Zauberer-Fiesling „Voldemort“ auszusprechen, als das doch eigentlich so hübsch klingende Wort „Vulva“, warum jungen Mädchen vermittelt wird, dass ihre Weiblichkeit zwingend im Zusammenhang mit der Entfernung jedweder Körperbehaarung steht oder warum wir bereits im Kindesalter mit geschlechtsspezifischen Spielzeugen in stereotype Rollen gedrängt werden, das sind die Fragen, die Katja für ihre Leser stellt.

Wer nun an militante, kategorische Gleichschaltung denkt, der sollte erst einmal genauer hinschauen. „Girlsplaining“ versucht nicht etwa Menschen ihres individuellen Geschlechts zu berauben. Was die stimmungsvollen, lebendingen und augenzwinkernden Zeichnungen viel mehr ausdrücken, ist dass es hinsichtlich dieser Identität keinen richtigen oder falschen Weg gibt. Lediglich herabwürdigende Macho-Traditionen und Püppchen-Klischees werden hier geschickt aufs Korn genommen und ihre Absurdität glaubhaft an den gedruckten Pranger gestellt. Es geht nicht darum, neue Schönheitsideale zu etablieren, sondern darum die alten einzureißen. Wer sich in seiner Haut wohl fühlt, der wirkt auch gleich attraktiver auf potentielle Partner, das ist doch ganz klar.

„Girlsplaining“ bietet ausgesprochen kurzweilige, sympathische und intelligente Lektüre. Das hübsche, wertig verarbeitete Büchlein bestärkt junge Mädchen darin ihren eigenen Weg zu finden und darin individuell und frei zu sein. Aufgeschlossenen männlichen Lesern gewährt das gezeichnete Journal idealer Weise eine neue Perspektive auf all die kleinen und großen Alltagsprobleme, die ihnen als Männern selbst einfach nicht widerfahren. Dass man dabei auch noch durch Katjas selbstbewusste und rotzige Art so vortrefflich unterhalten wird, rundet das ambitionierte Paket perfekt ab.


Leseprobe


GIRLSPLAINING
Autorin und Künstlerin: Katja Klengel
160 Seiten
Hardcover
18,00 Euro
Erschienen bei REPRODUKT